Advertisement

Soziale Konflikte im Römischen Kaiserreich

  • G. Alföldy
Conference paper
Part of the Heidelberger Jahrbücher book series (HJB, volume 20)

Zusammenfassung

Selten begegnet der Historiker der römischen Kaiserzeit einer solchen Fülle sich überstürzender Ereignisse innerhalb einer so kurzen Zeit wie in den wenigen Monaten, die im Jahre 238 zwischen dem Ende des Winters und dem Hochsommer vergingen. Die Geschichte dieser rund fünf Monate ist eines der deutlichsten Beispiele für jene „fieberhaften Wandlungen“in der Geschichte Roms, die A. Alföldi schreiben ließen: „Der Verlauf des historischen Geschehens gleicht nicht dem regelmäßigen, stetigen Ticken einer Uhr, sondern vielmehr dem menschlichen Pulsschlag, der je nach Inanspruchnahme und Gesundheitszustand sehr schnell oder auch ganz langsam sein kann.“1) Gegen die „Tyrannei“des Soldatenkaisers Maximinus Thrax brach in Afrika eine Revolte aus, und die Aufständischen proklamierten den Prokonsul der Provinz, Gordianus, zusammen mit seinem gleichnamigen Sohn zum Kaiser. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die Revolte. In Rom erkannte der Senat die Gordiane als Herrscher an, und das Volk veranstaltete eine Hetzjagd auf die Anhänger des Maximinus. Italien und die meisten Provinzen folgten dem Beispiel. In Afrika endete zwar der Aufstand, nach der Intervention der numidischen Armee, schon nach drei Wochen mit einer blutigen Niederlage und mit dem Tod der Gordiane. In Italien jedoch, wo der Einmarsch der Truppen des Maximinus aus Pannonien zu erwarten war, nahm der Senat den Kampf auf. Er proklamierte zwei eigene Kandidaten, Pupienus und Balbinus, zu Kaisern und traf Maßnahmen zur Verteidigung Italiens.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    A. Alföldi, in: Les origines de la république romaine. Entretiens sur l’Antiquité classique, Tome XIII. Vandoeuvres-Genève 1967, S. 270.Google Scholar
  2. 2).
    Über diese Ereignisse und ihre Chronologie zuletzt ausführlich X. Loriot: Les premières années de la grande crise du IIIe siècle: De l’avènement de Maximin le Thrace (235) à la mort de Gordien III (244), in: Aufstieg und Niedergang der römischen Welt II 2. Berlin — New York 1975, S. 657 – 787, bes. S. 688 – 724 mit der früheren Literatur. Zur Chronologie siehe auch ders., Les Fasti Ostienses et le dies imperii de Gordien III, in: Melanges d’histoire ancienne offerts à W. Seston. Paris 1974, S. 297 – 312. Vgl. noch bes. G. WalserTh. PekÁRy: Die Krise des römischen Reiches. Bericht über die Forschungen zur Geschichte des 3. Jahrhunderts (193 – 284 n. Chr.) von 1939 bis 1959. Berlin 1962, S. 18 – 19.Google Scholar
  3. 3).
    Zum Senat und zum Senatorenstand unter Maximinus Thrax und im Jahre 238 siehe bes. G. M. Bersanetti: Studi sull’ imperatore Massimino il Trace. Roma 1940, S. 9 – 22 und 37 – 72;Google Scholar
  4. 3)a.
    A. Theodorides: Les vigintiviri consulares ex s. c. rei publicae curandae en 238 de notre ère. Latomus 6 (1947), S. 31 – 43;Google Scholar
  5. 3)b.
    R. Syme: Emperors and Biography. Studies in the Historia Augusta. Oxford 1971, S. 163 – 178.Google Scholar
  6. 4).
    P. W. Townsend: The Revolution of A. D. 238: The Leaders and their Aims. Yale Class. Studies 14 (1955), S. 49 – 105.Google Scholar
  7. 5).
    F. Altheim: Die Soldatenkaiser. Frankfurt am Main 1939, S. 245 – 256.Google Scholar
  8. 6).
    H. G. Mullens: The Revolt of the Civilians A. D. 237 – 238. Greece and Rome 17 (1948), S. 65 – 77.Google Scholar
  9. 7).
    T. Kotula: L’insurrection des Gordiens et l’afrique romaine. Eos 51 (1959/60), S. 197 – 211.Google Scholar
  10. 8).
    R. MacMullen: Enemies of the Roman Order. Treason, Unrest, and Alienation in the Empire. Cambridge/Mass. 1966, S. 204.Google Scholar
  11. 9).
    M. Rostovtzeff: Gesellschaft und Wirtschaft im römischen Kaiserreich IL Leipzig 1930, S. 159 – 164.Google Scholar
  12. 9)a.
    Vgl. dagegen J. Gagé: Les classes sociales dans l’Empire romain. Paris 1964, S. 292 – 294.Google Scholar
  13. 10).
    Zu Herodian siehe G. Alföldy: Herodians Person. Ancient Society 2 (1971), S. 204 – 233; ders., Zeitgeschichte und Krisenempfindung bei Herodian. Hermes 99 (1971), S. 429 – 449;Google Scholar
  14. 10)a.
    zu Herodians Darstellungsart F. Kolb: Literarische Beziehungen zwischen Cassius Dio, Herodian und der Historia Augusta. Bonn 1972.Google Scholar
  15. 11).
    Herodian 7, 3, 1 – 8, 8, 8. Vgl. dazu den wertvollen Kommentar bei C. R. Whittaker: Herodian in two Volumes, Vol. II. London — Cambridge/Mass. 1970, S. 169 – 311. Der Bericht in der Historia Augusta über die Ereignisse im Jahre 238 (in den Biographien des Maximinus Thrax und seines Sohnes, der Gordiane sowie des Pupienus und des Balbinus) ist sehr stark von Herodian abhängig, siehe F. Kolb, a. a. O., S. 8 – 24. Unter den weiteren, recht knappen Berichten ist vor allem Zosimos 1,13,3 – 1, 16, 2 hervorzuheben: Zosimos betont wie Herodian, daß die Politik des Maximinus Thrax bei breiten sozialen Schichten Widerstand hervorrief.Google Scholar
  16. 12).
    Siehe bes. Herodian 7, 3, 4 – 5 über die Politik des Maximinus gegen die Senatoren, ferner bes. ebd. 7, 7, 4 – 6, 7, 10, 1 – 5 und 7, 12, 1 über die Maßnahmen des Senats im Bürgerkrieg gegen Maximinus.Google Scholar
  17. 13).
    Vgl. Herodian 7, 11, 1 – 7 und dazu X. Loriot, in: Aufstieg und Niedergang der römischen Welt II 2, S. 711 – 712, 718 – 720.Google Scholar
  18. 14).
    Die Termini bei Herodian 7, 9,10 – 11 und 8, 7, 2. Vgl. SHA, Gord. 7, 4.Google Scholar
  19. 15).
    Herodian 7, 4, 3 – 7, 5, 4, vgl. auch ebd. 7, 6, 2. Vgl. dazu die Literatur bei X. Loriot, a. a. O., S. 692.Google Scholar
  20. 16).
    Herodian 7,9,10–11.Google Scholar
  21. 17).
    SHA, Gord. 7, 4.Google Scholar
  22. 18).
    Siehe bes. Herodian 7, 3, 5 – 6; zu den Termini ebd., ferner 7, 4, 1; 7, 5, 3; 7, 5, 7; 7, 7, 1; 7, 7, 3 – 4; usw.Google Scholar
  23. 19).
    Herodian 7, 5, 3; 7, 5, 7; 7, 9, 7; 7, 9, 10 (Afrika); 8, 3, 4, vgl. auch 8, 1, 4 und 8, 2, 3 – 4 (Oberitalien).Google Scholar
  24. 20).
    Herodian 7, 7, 1 – 4; 7, 10, 5 – 9; 7, 11, 1; 7, 12, 7.Google Scholar
  25. 21).
    Herodian 7, 4, 3 – 6; vgl. auch 7, 9, 11. Vgl. SHA, Max. 14,1 und Gord. 7, 3.Google Scholar
  26. 22).
    Herodian 8, 2, 4.Google Scholar
  27. 23).
    Die Reihe dieser Petitionen beginnt bereits unter Commodus mit der Bittschrift der Kolonen des Sal-tus Burunitanus, CIL VIII 10 570 (14464) = ILS 6870; aus dem 3. Jahrhundert siehe bes. die Bittschrift der Kolonen von Aragua an Philippus, CIL III 14191 = IGRR IV 598 = OGIS 519.Google Scholar
  28. 24).
    Siehe dazu G. Alföldy: Römische Sozialgeschichte. Wiesbaden 1975, S. 144 – 153.Google Scholar
  29. 25).
    Herodian 7, 4, 2 – 6; 7, 6, 4; 7, 7, 3; 7, 7, 6. Vgl. Aur. Victor, Caes. 26,5.Google Scholar
  30. 26).
    Herodian 7, 5, 6 und 7, 7, 3.Google Scholar
  31. 27).
    Eutropius 9, 1, 1; von hier auch SHA, Max. 8, 1.Google Scholar
  32. 28).
    Cicero, De re publ. 1, 31.Google Scholar
  33. 29).
    Cyprianus, Ad Demetr. 5 und 17. Siehe dazu G. Alföldy: Der heilige Cyprian und die Krise des römischen Reiches. Historia 22 (1973), S. 479 – 501; vgl. auch ders., The Crisis of the Third Century as Seen by Contemporaries. Greek, Roman and Byz. Studies 15 (1974), S. 89 – 111, bes. S. 104.Google Scholar
  34. 30).
    R. MacMullen: Roman Social Relations 50 B. C. to A. D. 284. New Haven- London 1974, bes. S. 88 – 127.Google Scholar
  35. 31).
    Platon 551 d; deutscher Text in der Übersetzung von K. Vretska.Google Scholar
  36. 32).
    Aelius Aristides, Or. 26, 39.Google Scholar
  37. 33).
    Vgl. dazu M. I. Finley: The Ancient Economy. Berkeley — Los Angeles 1973, S. 35 – 149; G. Alföl-Dy: Römische Sozialgeschichte, S. 93 – 102.Google Scholar
  38. 33)a.
    Vgl. noch P. Garnsey: Social Status and Legal Privilege in the Roman Empire. Oxford 1970, S. 221 – 280.Google Scholar
  39. 34).
    G. Alföldy: Die römische Sozialordnung in der Historia Augusta, in: Bonner Historia-Augusta-Col-loquium 1975. Bonn, im Druck.Google Scholar
  40. 35).
    Zur Sozialordnung der Prinzipatsepoche G. Alföldy: Römische Sozialgeschichte, S. 83 – 138.Google Scholar
  41. 36).
    Dio 80, 7, 2.Google Scholar
  42. 37).
    Tertullian, Apol. 20, 2.Google Scholar
  43. 38).
    G. Alföldy: Römische Sozialgeschichte, S. 139 – 164.Google Scholar
  44. 39).
    Ebd., S. 165 – 196. Zum Aufbau der spätrömischen Gesellschaft siehe bes. A. Chastagnol: Classes et ordres dans le Bas-Empire, in: Colloque d’histoire sociale, Saint-Cloud 1967. Paris 1973, S. 49 – 57;Google Scholar
  45. 39)a.
    über die einzelnen Schichten ausführlich A. H. M. Jones; The Later Roman Empire2. Oxford 1973, S. 523 – 872.Google Scholar
  46. 40).
    Sueton, Claud. 18, 2; siehe auch Tacitus, Ann. 12, 43. Zu Hungersnöten und Hungerrevolten in der Kaiserzeit siehe R. MacMullen: Enemies of the Roman Order, S. 249 – 254; siehe noch unten, Anm. 53.Google Scholar
  47. 41).
    Philo, De spec. leg. 3, 159 – 162.Google Scholar
  48. 42).
    Plinius, Ep. 3, 14, 1.Google Scholar
  49. 43).
    Aspendos: Philostratos, Apoll. 1, 15. Prusa: Dion Chrys., Or. 46, 7 – 14. Tarsos: ebd. 34, 1 – 53.Google Scholar
  50. 44).
    Tacitus, Ann. 4, 27 und ILS 961 = G. Alföldy: Fasti Hispanienses. Wiesbaden 1969, S. 149 – 153 (mit neuer Ergänzung und Datierung); Tacitus, Ann. 12, 65.Google Scholar
  51. 45).
    Tacitus, Ann. 3, 40 – 43 sowie Hist. 4, 13 und 4, 55.Google Scholar
  52. 46).
    Dazu H. Kreissig: Die sozialen Zusammenhänge des judäischen Krieges. Berlin 1971.Google Scholar
  53. 47).
    Unter Commodus: F. Grosso: La lotta politica al tempo di Commodo. Torino 1964;Google Scholar
  54. 47)a.
    im Jahre 193 und unter Septimius Severus: G. Alföldy: Septimius Severus und der Senat. Bonner Jahrb. 168 (1968), S. 112 – 160;Google Scholar
  55. 47)b.
    A. R. Birley: The Coups d’État of the Year 193. Bonner Jahrb. 169 (1969), S. 247 – 280 und ders., Septimius Severus, the African Emperor. London 1971, S. 144 – 200.Google Scholar
  56. 48).
    Pflichtenkatalog’der Dekurionen aus der Severerzeit: Dig. 50, 4, 3.Google Scholar
  57. 49).
    Unter Commodus: C. R. Whittaker: The Revolt of Papirius Dionysius A. D. 190. Historia 13 (1964), S. 348 – 369. Im Jahre 193: I. Hahn: Zur politischen Rolle der stadtrömischen Plebs unter dem Prinzipat, in: Die Rolle der Plebs im spätrömischen Reich, hg. v. V. Beševliev und W. Seyfarth. Berlin 1969, S. 39 – 54, bes. S. 42 – 44. Unter Aurelian: Aur. Victor, Caes. 35, 6; Eutropius 9, 14; Epit. des Caes. 35,4;SHA, A 38, 2 – 4.Google Scholar
  58. 50).
    Tertullian, Apol. 2, 8. Vgl. R. MacMullen: Enemies of the Roman Order, S. 255 – 268.Google Scholar
  59. 51).
    Unter Marcus: Dio 71, 4, 1 – 2. Unter Commodus: G. Alföldy: Bellum desertorum. Bonner Jahrb. 171 (1971), S. 367 – 376. Unter Gallienus: SHA, Gall. 4, 9. Bagaudenbewegung in Gallien im späten 3.Google Scholar
  60. 51)a.
    Jahrhundert: E. A. Thompson: Peasant Revolts in Late Roman Gaul and Spain, in: Studies in Ancient Society, ed. by M. I. Finley. London — Boston 1974, S. 304 – 320, bes. S. 311.Google Scholar
  61. 52).
    Ambrosius, De Nab. 1; Salvian, De gub. Dei 4, 30.Google Scholar
  62. 53).
    H. Kohns: Versorgungskrisen und Hungerrevolten im spätantiken Rom. Bonn 1961.Google Scholar
  63. 54).
    Rom: Ammianus Marcellinus 15, 7, 2 und 27, 3, 11 – 13. Caesarea: Migne, PG 36, 569, dazu R. Teja: Organización económica y social de Capadocia en el siglo IV, según los padres capadocios. Salamanca 1974, S. 201 – 202.Google Scholar
  64. 54)a.
    Antiochia: R. Browning: The Riot of A. D. 387 in Antioch. Journ. of Rom. Stud. 42 (1952), S. 13 – 20.CrossRefGoogle Scholar
  65. 55).
    E. A. Thompson, a. a. O. (oben Anm. 51).Google Scholar
  66. 56).
    Dazu bes. Th. Büttner - E. Werner: Circumcellionen und Adamiten. Berlin 1959;Google Scholar
  67. 56)a.
    E. Teng-STRöm: Donatisten und Katholiken. Soziale, wirtschaftliche und politische Aspekte einer nordafrikanischen Kirchenspaltung. Göteborg 1964;Google Scholar
  68. 56)b.
    H.-J. Diesner: Der Untergang der römischen Herrschaft in Nordafrika. Weimar 1964;Google Scholar
  69. 56)c.
    W. H. C. Frend: The Donatist Church. A Movement of Protest in Roman North Africa2. Oxford 1971.Google Scholar
  70. 57).
    Th. A. Kopecek: Curial Displacements and Flight in Late fourth Century Cappadocia. Historia 23 (1974), S. 319 – 342.Google Scholar
  71. 58).
    Nov. Val. 13, 10.Google Scholar
  72. 59).
    Siehe bes. A. Alföldi: A Conflict of Ideas in the Late Roman Empire. The Clash between the Senate and Valentinian I. Oxford 1952; ders., Die Kontorniaten. Ein verkanntes Propagandamittel der stadtrömischen heidnischen Aristokratie in ihrem Kampfe gegen das christliche Kaisertum. Leipzig 1943. Zum,Anti-germanismus’M. Waas: Germanen im römischen Dienst (im 4. Jh. n. Chr.)2. Bonn 1971, S. 37 – 41 mit Literatur.Google Scholar
  73. 60).
    Bell.Jud. 2, 345 – 401.Google Scholar
  74. 61).
    Siehe dazu G. Alföldy: Römische Sozialgeschichte, S. 132 – 135 mit weiterer Literatur.Google Scholar
  75. 62).
    Ders., Die Freilassung von Sklaven und die Struktur der Sklaverei in der römischen Kaiserzeit. Rivista Storica dell’Antichità 2 (1972), S. 97 – 129.Google Scholar
  76. 63).
    Herodian 7, 3, 3; siehe auch SHA, Max. 13, 5.Google Scholar
  77. 64).
    E. M. Štaerman: Zur Methodologie der Erforschung der Weltanschauung ausgebeuteter Klassen Roms. Klio 57 (1975), S. 5 – 13, bes. S. 6. Vgl. auch dies., O klassovoj strukture rimskogo obščestva. Vest-nik Drevnej Ist. (1969), Nr. 4, S. 37 – 59.Google Scholar
  78. 65).
    H. Kreissig: Zwei Produktionsweisen, „die der kapitalistischen vorausgehen“. Thesen. Ethn.-Arch.-Zeitschr. 10 (1969), S. 361 – 368.Google Scholar
  79. 66).
    G. Alföldy: Die römische Gesellschaft — Struktur und Eigenart. Gymnasium 83 (1976), S. 1 – 25.Google Scholar
  80. 67).
    Vgl. dazu bes. F. Bömer: Untersuchungen über die Religion der Sklaven in Griechenland und Rom I — IV. Akad. d. Wiss. u. Lit. Mainz, Abh. d. Geistes- u. Soz.-wiss. Kl., Jg. 1957 Nr. 7, 1960 Nr. 1, 1961 Nr. 4, 1963 Nr. 10. Wiesbaden 1958/1964.Google Scholar
  81. 68).
    Commodian, Carm. 987 – 988.Google Scholar
  82. 69).
    Vgl. dazu J. Vogt: Zur Religiosität der Christenverfolger im Römischen Reich. Sitz.-Ber. d. Heidelberger Akad. d. Wiss., Phil.-hist. Kl., Jg. 1961 Nr. 1. Heidelberg 1962.Google Scholar
  83. 70).
    CIL VIII 2170 = ILAlg I 3598 = ILS 8499.Google Scholar
  84. 71).
    F. W. Walbank: The awful Revolution. The Decline of the Roman Empire in the West. Liverpool 1969, bes. S. 125, nach Ed. Gibbon (wobei der Begriff,Revolution‘sowohl bei Gibbon als auch bei Walbank mit,Decline‘gleichbedeutend ist).Google Scholar
  85. 72).
    Augustinus, Ep. 108, 6, 18.Google Scholar
  86. 73).
    SHA, Max. 9, 6 und Car. 16, 6.Google Scholar
  87. 74).
    Vgl. dazu bes. L. Harmand: Libanius: Discours sur les patronages. Paris 1955; ders., Un aspect social et politique du monde romain. Le patronat sur les collectivités publiques des origines au Bas-Empire. Paris 1958;Google Scholar
  88. 74)a.
    I. Hahn: Das bäuerliche Patrocinium in Ost und West. Klio 50 (1968), S. 261 – 276.Google Scholar
  89. 75).
    Vgl. dazu F. Vittinghoff: Die Bedeutung der Sklaven für den Übergang von der Antike ins abendländische Mittelalter. Hist. Zeitschr. 192 (1961), S. 265 – 272 = in: Zur Frage der Periodengrenze zwischen Altertum und Mittelalter, hg. v. P. E. Hübinger, Darmstadt 1969, S. 358 – 366; vgl. auch ders., Der Übergang von der „Antike“zum „Mittelalter” und die Problematik des modernen Revolutionsbegriffes. Gesch. in Wiss. u. Unterricht 9 (1958), S. 457 – 474 = in: Zur Frage der Periodengrenze, S. 298 – 321.Google Scholar
  90. 76).
    G. Alföldy: Römische Sozialgeschichte, S. 187 – 196.Google Scholar
  91. 77).
    Ammianus Marcellinus 31, 6, 5; Zosimos 5, 13, 4 und 5, 42, 3; Paulinus von Pella, Euchar. 328 – 332; vgl. H. Bellen: Studien zur Sklavenflucht im römischen Kaiserreich. Wiesbaden 1971, S. 109 – 112.Google Scholar
  92. 78).
    Salvian, De gub. Dei 5, 21; siehe auch Orosius, Hist. adv. pag. 7, 41, 7.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1976

Authors and Affiliations

  • G. Alföldy

There are no affiliations available

Personalised recommendations