Advertisement

Humanökologie pp 174-187 | Cite as

Der erste Schritt in Richtung auf eine Lösung: Das Netzwerk der Schuld verstehen

  • Paul R. Ehrlich
  • Anne H. Ehrlich
  • John P. Holdren
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 168)

Zusammenfassung

Der Druck, der von der Größe der menschlichen Bevölkerung ausgeht, ist groß und nimmt ständig weiter zu. Er belastet unsere physischen Ressourcen — Nahrung, Wasser, Wälder, Metalle. Er erstreckt sich auf unsere biologische Umwelt, deren Fähigkeit, etwa die Abfälle des Menschen zu beseitigen und wieder in den Kreislauf einzufügen, oder der natürlichen Schädlingsbekämpfung hin zur Fischproduktion einer schweren Belastungsprobe unterworfen wird. Dieser Druck macht sich auch für unsere Gesellschaft bemerkbar, die kaum mehr in der Lage ist, wesentliche Dienstleistungen — Bildung, medizinische Fürsorge, Rechtspflege — zu garantieren. Der Bevölkerungsdruck stellt sogar so wesentliche Bestandteile unseres Lebens in Frage wie die Privatsphäre, die persönliche Freiheit und die Möglichkeit, aus einer Reihe möglicher Lebensstile seinen eigenen Lebensstil zu wählen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ehrlich, P. R., Holdren, J. P.: Impact of population growth. Science, vol. 171, 1212–1217, 26 March (1971).Google Scholar
  2. Ehrlich, P. R., Holdren, J. P.: One-dimensional ecology. Science and Public Affairs: The Bulletin of the Atomic Scientists. Vol. 28, No. 5, 16–27 (1972).Google Scholar
  3. Meadows, D. H., Meadows, D. L., Randers, J., Behrens, W. W.: The Limits to Growth. Washington D.C. Universe Books 1972. (Deutsch: Meadows, D.: Die Grenzen des Wachstums. Bericht des Club of Rome zur Lage der Menschheit. Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1972 ).Google Scholar
  4. U.S. Commission on Population Growth and the American Future. Population and the American Future. Report of the National Commission. New York: Signet Books 1972.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • Paul R. Ehrlich
  • Anne H. Ehrlich
  • John P. Holdren

There are no affiliations available

Personalised recommendations