Advertisement

Das Medizinische System Hannover - Analyse einer dreiährigen Erfahrung

  • P. L. Reichertz

Zusammenfassung

Nach einer Vorbereitung von etwa 20 Monaten wurde der erste Patient am 19. Juli 1971 durch das Medizinische System Hannover (MSH) erfaßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Anonym: Ein dokumentationsgerechter Krankenblattkopf für stationäre Patienten aller klinischen Fächer (sog. Allgemeiner Krankenblattkopi), Vorlaufige Empfehlung (V.G. 1 /1) des „Arbei tsausschusses Medizin“ in der Dt. Ges. f. Dokumentation. Med. Dok. 5, 57–70 (1961).Google Scholar
  2. 2.
    Cote, R.: Total Management of Medical Information with a Standardized Nomenclature and Coding System, vortrag auf Journées Electroniques, Toulouse, 4.-8. März 1974.Google Scholar
  3. 3.
    Jacobitz, K., Bogenstätter, P.: Free Text Synthesis (FTSS). Meth. Inform. Med. 12, 10–18 (1974).Google Scholar
  4. 4.
    Pocklington, P.R.: AMAP-A General Optical Mark Reader Form Evaluation Program. Meth. Inform. Med. 12, 211–222 (1973).PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Reichertz, P.L.: Requirements for Configuration and Management of an Integral Medical Computer Center. Meth. Inform. Med. 9, 1–8 (1970).PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Reichertz, P.L., Sauter, K., Möhr, J., Kroslak, B., Zowe, W.: Konzeptioneller Aufbau eines Integrierten Patientenfiles, in Fuchs, G., Wagner, G., Krankenhausinformationssysteme, Stuttgart, Schattauer Verlag, 73–87, 1972.Google Scholar
  7. 7.
    Reichertz, P.L., Sauter, K., Hill, D.: The Data Base Concept of the Medical System Hannover, Vortrag auf MEDIS’73, Osaka, 4-6 Okt. 1973.Google Scholar
  8. 8.
    Reichertz, P.L.: Computer im Dienste der Medizin-Aufgaben, Wege und Bedeutung, IBM-Seminar „Datenverarbeitung und Wissenschaft in Verwaltung: Einsatz im Krankenhaus“, IBM-Form: GE 12-275-0, Bad Liebenzell, 20.-22. März 1973.Google Scholar
  9. 9.
    Reichertz, P.L., Wolters, E.,Engelbrecht, R.: A Teleprocessing Interface Macro System (TIMS). Meth. Inform. Med. 12, (1973).Google Scholar
  10. 10.
    Reichertz, P.L., Sauter, K.: Medical Information System. Computer File Structure and Data Presentation in the Hannover Medical System, Vortrag auf International Conference on Health Technology Systems, San Francisco, 14.-16. Nov. 1973.Google Scholar
  11. 11.
    Reichertz, P.L.: Probleme und Wege der EDV-Auswertung zur Dokumentation, Vortrag auf SYSTEMS’73, Munchen, 30.Nov. 1973.Google Scholar
  12. 12.
    Reichertz, P.L.: The Medical System Hannover (MSH), in Collen, M., Hospital Computer Systems, New York: John Wiley & Sons, 1974.Google Scholar
  13. 13.
    Sauter, K.: Integrierte Datenbank und Patienteninformationssystem im Medizinischen System Hannover, Habilitationsschrift, Medizinische Hochschule Hannover, Okt. 1972.Google Scholar
  14. 14.
    Wagner, G., Stutzer, G.: Über die Selektivität der SG-I-Zahl im „Allgemeinen Krankenblattkopf“ und die Brauchbarkeit einzelner Komponenten. Meth. Inform. Med. 2, 148–155 (1963).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • P. L. Reichertz

There are no affiliations available

Personalised recommendations