Eindeutigkeitsfragen

  • Klaus-Dieter Becker
Part of the Hochschultext book series (HST)

Zusammenfassung

Aus speziellen Lösungen der Schwingungsgleichung, den sogen. Grundlösungen, deren asymptotisches Verhalten physikalisch interpretierbar ist, werden Forderungen an die allgemeinen Lösungen der Schwingungsgleichung abgeleitet, die sogen. Einstrahlungs- und Ausstrahlungsbedingungen. Entsprechende Bedingungen für die elektromagnetischen Felder lassen sich mit Hilfe einer verallgemeinerten Greenschen Formel und des Huygensschen Prinzips angeben. Dabei erhalten wir gleichzeitig eine Darstellung für die elektromagnetischen Felder im homogenen Raum bei vorgegebenen Quellen im Endlichen. Die gewonnenen Ausstrahlungsbedingungen werden dann diskutiert und ihre gegenseitigen Beziehungen untersucht. Ihre eigentliche Bedeutung zeigen die Ausstrahlungsbedingungen bei der anschließenden Untersuchung der Eindeutigkeit von Lösungen der Schwingungsgleichung bzw. der Maxwellschen Gleichungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 7.1
    C. Müller: Grundprobleme der mathematischen Theorie elektromagnetischer Schwingungen (Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, New York, 1957)MATHGoogle Scholar
  2. 7.2
    W.D. Kupradse: Randwertaufgaben der Schwingungstheorie und Integralgleichungen (Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1956)MATHGoogle Scholar
  3. 7.3
    F. W. Schafke: Einfährung in die Theorie der speziellen Funktionen der mathematischen Physik (Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg, New York 1963)Google Scholar
  4. 7.4
    A. Duschek: Vorlesungen über höhere Mathematik, Band III (Springer-Verlag, Wien 1960)Google Scholar
  5. 7.5
    A. Sommerfeld: Vorlesungen über theoretische Physik Band VI, Partielle Differentialgleichungen der Physik (Akad. Verlagsges., Leipzig 1958)Google Scholar
  6. 7.6
    A. Sommerfeld: Jahresbericht der Deutschen Mathematiker-Vereinigung 21 (1912) 309–353MATHGoogle Scholar
  7. 7.7
    F. Rellich: Jahresbericht d. Deutschen Mathem.-Vereinigung 53 (1943) 57–65MathSciNetMATHGoogle Scholar
  8. 7.8
    C. Müller: Abh. d. Deutschen Akademie Berlin Nr. 3(1945/46)Google Scholar
  9. 7.9
    J.A. Stratton, L.J. Chu: Phys. Rev. 56 (1939) 99–107ADSMATHCrossRefGoogle Scholar
  10. 7.10
    M. Lagally, W. Franz: Vorlesungen über Vektorrechnung (Akademische Verlagsgesellschaft Geest & Portig, Leipzig 1964Google Scholar
  11. 7.11
    T. Kato: Comm. Pure and Appl. Math. 12 (1959) 403–425MathSciNetMATHCrossRefGoogle Scholar
  12. 7.12
    W. Jäger: Math. Zeitschr. 95 (1967) 299–323MATHCrossRefGoogle Scholar
  13. 7.13
    R. Leis: Mathern. Zeitschr. 106 (1968) 213–224MathSciNetCrossRefGoogle Scholar
  14. 7.14
    H.-G. Unger: Elektromagnetische Wellen I (Friedr. Vieweg u. Sohn, Braunschweig 1967)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag · Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • Klaus-Dieter Becker
    • 1
  1. 1.Fachbereich Angewandte Physik, Fachrichtung ElektrotechnikUniversität des SaarlandesGermany

Personalised recommendations