Erfahrungen über Operationen mit Laserlicht

  • H. Müßiggang
  • W. Rother
  • W. Bruckner
  • H. Bauer
  • J. Ehlers
  • F. Leheta
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 74)

Zusammenfassung

Bereits seit l0 Jahren werden biologische und medizinische Effekte der Laserstrahlung untersucht. Die Forschungsergebnisse sagen übereinstimmend, daß es mit leistungsstarkem Laserlicht möglich ist, Gewebe blutlos zu schneiden oder abzutragen oder blutende Gewebe schneller zu koagulieren als mit konventionellen Geräten. Laserstrahlung, die sehr stark vom Gewebe absorbiert wird, zeigt hohe Schneid- aber nur geringe Koagulationswirkung, wie beispielsweise die Strahlung des CO2-Lasers; Laserstrahlung, die sehr tief ins Gewebe eindringen kann, bewirkt dagegen gute Koagulation aber langsamere Schneidegeschwindigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Breitwieser, P., Herbrich, H., Nöske, D. -H., Zimmermann, D. H., Kraushaar, J., Temma, H.: CO2-Laser als Operationsinstrument in der experimentellen Urologie, Biomediczinische Technik, 18, 6–13 (1973)CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Müßiggang, H., Katsaros, W.: Laser in der operativen Medizin mit Möglichkeiten der Transmission über flexible Lichtleiter, Bruns Beitr. klin. Chir. 218, 8 (1971)Google Scholar
  3. 3.
    Müßiggang, H., Brückner, W. L.: Laser-ein zusätzliches Operationsinstrument. Urol. int. 28, 148–153 (1973)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Müßiggang, H.: Neue Aspekte in der Laserchirurgie, Laser + Elektro Optic, 4, 49 (1973)Google Scholar
  5. 5.
    Rother, W., Müßiggang, H., Ehlers, G.: Anwendung des Nd: YAG-Lasers in der Medizin, MBB, Kybernetik (1973)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • H. Müßiggang
    • 1
    • 2
    • 3
  • W. Rother
    • 1
    • 2
    • 3
  • W. Bruckner
    • 1
    • 2
    • 3
  • H. Bauer
    • 1
    • 2
    • 3
  • J. Ehlers
    • 1
    • 2
    • 3
  • F. Leheta
    • 1
    • 2
    • 3
  1. 1.Chirurgische PoliklinikUniversität MünchenMünchen 2Deutschland
  2. 2.Neurochirurgische KlinikUniversität MünchenDeutschland
  3. 3.Dermatologische KlinikTechnischen Universität München und von Messerschmitt-Bölkow-GmbH, KybernetikOttobrunnDeutschland

Personalised recommendations