Advertisement

Wachse. Cerae

  • P. H. List
  • L. Hörhammer
Part of the Hagers Handbuch der Pharmazeutischen Praxis book series (HAGER 4.AUFL., volume 7 / B)

Zusammenfassung

Nach Definition der Deutschen Gesellschaft für Fettwissenschaft e.V., Münster (DGF), ist Wachs eine technologische Sammelbezeichnung für eine Reihe natürlich oder künstlich gewonnener Stoffe, die in der Regel folgende Eigenschaften haben: bei 20° sind sie knetbar fest oder brüchig hart, grob- bis feinkristallin, durchscheinend bis opak, jedoch nicht glasartig; über 40° schmelzen sie ohne Zersetzung, ziehen keine Fäden. Ihre Konsistenz und Löslichkeit sind stark temperaturabhängig. Unter leichtem Druck sind sie polierbar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • P. H. List
  • L. Hörhammer

There are no affiliations available

Personalised recommendations