Advertisement

Knoten und ihre Projektionen

  • K. Reidemeister
Chapter
  • 83 Downloads
Part of the Ergebnisse der Mathematik und ihrer Grenzgebiete book series (MATHE2, volume 1)

Zusammenfassung

Um den Begriff des Knotens (5; 28)* zu erklären, betrachten wir geschlossene doppelpunktfreie Polygone des euklidischen Raumes aus endlich vielen euklidischen Strecken und verstehen unter der Deformation eines Polygons die Erzeugung eines neuen Polygons aus einem vorgelegten durch einen der folgenden beiden Prozesse: \(\Delta\). Sei Pp P1 eine Strecke des Polygons mit den Endpunkten Pp und P1, seien Pp Pp+1 und Pp+1 P1 zwei dem Polygon nicht angehörende Strecken mit den Endpunkten Pp, Pp+1 bzw. Pp+1, P1. Die Dreiecksfläche Pp Pp+1 P1 habe auβer der Strecke Pp P1 keinen Punkt mit dem Polygon gemeinsam. Alsdann werde Pp P1 durch Pp Pp+1, Pp+1 P1 ersetzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1932

Authors and Affiliations

  • K. Reidemeister

There are no affiliations available

Personalised recommendations