Advertisement

Hemmung arteriosklerotischer Gefäßprozesse durch prophylaktische Behandlung mit MgCl2, KCl und organischen Ca++-Antagonisten (Quantitative Studien mit Ca45 bei Ratten)

  • J. Janke
  • B. Hein
  • O. Pachinger
  • O. Leder
  • A. Fleckenstein

Zusammenfassung

Überdosierung von Vitamin D oder Dihydrotachysterol (DHT) führt insbesondere bei kombinierter Verabreichung mit NaH2PO4 bei Ratten nicht nur zu Myokard-Läsionen, sondern auch zu arteriosklerotischen Gefäßprozessen (1). Nach unseren vorausgegangenen Studien mit markiertem 45Ca ist die Nekrotisierung durch eine Ca++-Überladung der Myokardfasern bedingt und dahernach Schwere und Ausdehnung mit der 45Ca-Inkorporation quantitativ korreliert (2,3). Organische Ca++-Antagonisten wie Verapamil, Substanz D 600 oder Prenylamin, die den transmembranären Ca++-Influx in die Myokardfasern reduzieren, konnten daher die Nekrosebildung verhüten. Ähnlich wirkten K+- und Mg++-Salze als natürliche Ca++-Antagonisten. Ganz analoge Verhältnisse wurden nunmehr an den Gefäßen gefunden: Ratten wurden 10 Tage lang peroral täglich mit 2 mal 10 mM/kg NaH2PO4 und 7 Tage lang peroral täglich mit 1 mal 0, 5 mg/kg DHT vorbehandelt. Am elften Tag wurde intraperitoneal 45Ca (10 /uC/kg) injiziert und die 45Ca-Inkorporation in Aorta und Arteria mesenterica sup. gemessen. Bei den unbehandelten Kontrollratten erreichte der 45Ca-Gehalt in der Aortenwand innerhalb von 6 Stunden nach der 45Ca-Injektion 70% und in der Mesenterial-Arterie etwa 100% (bezogen auf die Plasma-Aktivität = 100%), während bei den vorbehandelten Tieren der 45Ca-Gehalt der Aorta innerhalb der gleichen Beobachtungszeit auf 5000–8000%y d.h. auf das 70–120-fache und der Mesenterial-Arterie auf 4000–5000%, d.h. auf das 40-50-fache der Norm anstieg.

Literatur

  1. 1).
    Selye, H.: Amer. Heart J. 55, 805–809 (1958).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2).
    Fleckenstein, A.: Myokardstoffwechsel und Nekrose. In: Herzinfarkt und Schock, L. Heilmeyer und H. J. Holtmeier (Ed.). Stuttgart: Thieme 1968, pp 94–109.Google Scholar
  3. 3).
    Janke, J., Fleckenstein, A., Jaedicke, W.: Pflügers Arch. ges. Physiol. 316, R10 (1960).Google Scholar
  4. 4).
    Janke, J., Fleckenstein, A., Jaedicke, W.: Pflügers Arch. ges. Physiol. 319, R8, R9 (1970).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1972

Authors and Affiliations

  • J. Janke
    • 1
  • B. Hein
    • 1
  • O. Pachinger
    • 1
  • O. Leder
    • 1
  • A. Fleckenstein
    • 1
  1. 1.Physiologisches Institut der Universität Freiburg i. Br.Germany

Personalised recommendations