Advertisement

Die einfachen Kreislaufgrößen bei Verbrennungen

  • Caius Burri
Part of the Experimentelle Medizin, Pathologie und Klinik book series (EXPERIMENTELLE, volume 33)

Zusammenfassung

Das Ausmaß eines thermischen Gewebeschadens wird von den physikalischen Größen Temperatur und Einwirkungsdauer bestimmt. Die Natur der Wärmequelle ist dabei von sekundärer Bedeutung (Allgöwer [3]). Bei konstanter Außentemperatur treten in verschiedenen Tiefen des Gewebes unterschiedliche Bedingungen auf. An der Oberfläche wird die einwirkende Wärme sofort und dauernd wirksam, in den tieferen Schichten tritt entsprechend dem Abstand von der Hitzequelle und der Leitfähigkeit der Gewebe eine verzögerte und verminderte Wärmeentwicklung auf (Price [24], Burri [10]). Beim Meerschweindien entsteht durch Einwirkung von 60° während 60° sec eine Verbrennung zweiten Grades (Leach [19]), bei Kontakt eines auf 120° erhitzten Verbrennungsstempel sind beim Kaninchen nur mehr 5 sec notwendig, um zu einer tiefen Verbrennung der Haut zu führen (Burri [12]). Dem Gewebetod geht, insbesondere in den tieferen Schichten, ein Stadium gestörter Funktion mit klinisch bedeutungsvollen Veränderungen der Blut- und Lymphzirkulation voraus. Cope u. Moore [13], Fox u. Baer [16], Sevitt [26] und andere Autoren konnten mit verschiedenen Untersuchungsmethoden das Entstehen des Verbrennungsödems auf eine erhöhte Capillarpermeabilität zurückführen. Die Exsudation ins geschädigte Gewebe ist vor allem bei Verbrennungen zweiten Grades ausgeprägt, bei Verkohlungen beschränkt sie sich auf die Randbezirke. Ent¬sprechend dem Ausmaß und Grad des thermischen Gewebeschadens erfolgt eine Verminderung des Plasmavolumens mit Hämokonzentration.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Ahnefeld, F. W.: Die initiale Phase der Verbrennungskrankheit. Mels. Med. Mitt. 39, 157 (1965).Google Scholar
  2. 2.
    Ahnefeld, F. W.: Manuskript.Google Scholar
  3. 3.
    Allgöwer, M., Siegrist, J.: Verbrennungen. Berlin-Heidelberg-New York: Springer 1957.Google Scholar
  4. 4.
    Allgöwer, M.: Die Schockphase der Verbrennung. Aesthet. Med. 8, 229 (1960).Google Scholar
  5. 5.
    Allgöwer, M., Burri, C., Gruber, U. F., Nagel, G.: Toxicity of burned mouse skin in relation to burn temperature. Surg. Forum XIV, 37 (1963).Google Scholar
  6. 6.
    Allgöwer, M., Burri, C., Gruber, U. F., Nagel, G. Burn toxins. In: Physiopathology and treatment of burns. Ed.: J. Lorthioir. Bruxelles: Presses académiques européennes 1964.Google Scholar
  7. 7.
    Allgöwer, M., Burri, C., Cueni, L., Engley, F., Fleisch, H., Gruber, U. F., Harder, F., Russell, R.: Study of burn toxins. Ann. N.Y. Acad. Sci. 150, 807 (1965).CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Birke, G., Liljedahl, S. O., Troell, L.: Studies on burns I. Acta chir. scand. Suppl. 228, 1957.Google Scholar
  9. 9.
    Bull, J. P.: Klinische Aspekte des traumatischen Schocks. In: Schock, Pathogenese und Therapie. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1962.Google Scholar
  10. 10.
    Burri, C., Allgöwer, M.: Die toxische Wirkung steriler, verbrannter Haut bei Mäusen verschiedener Stämme. Schweiz, med. Wschr. 94, 560 (1964).Google Scholar
  11. 11.
    Burri, C., Allgöwer, M.: Die Wirkung verbrannter, steriler Haut auf normale und RES-blockierte Mäuse. Z. ges. exp. Med. 138, 378 (1964).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 11a.
    Die Wirksamkeit zweier Plasmaexpander im experimentellen Verbrenungsschock. Schweiz, med. Wschir. 94, 816 (1964).Google Scholar
  13. 12.
    Burri, C., Buchmann, B., Mühlbauer, R.: Vitalfärbungen bei Verbrennungen. Helv. chir. Acta 32, 616 (1965).PubMedGoogle Scholar
  14. 13.
    Cope, O., Moore, F. D.: Study of capillary permeability in experimental burns and burn shock using radioactive dyes in blood and lymph. J. clin. Invest. 23, 241 (1944).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  15. 14.
    Cope, O., Moore, F. D.: Redistribution of body water and fluid therapy of burned patient. Ann. Surg. 126, 1010 (1947).CrossRefGoogle Scholar
  16. 15.
    Evans, E. I., Purnell, O. J., Bobinett, P. W., Batchelor, A. D. R., Martin, M.: Fluid and electrolyte requirements in severe burns. Ann. Surg. 135, 804 (1952).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  17. 16.
    Fox, C. L., Baer, H.: Redistribution of potassium, sodium and water in burns and trauma and its relation to phenomena of shock. Amer. J. Physiol. 151, 155 (1947).PubMedGoogle Scholar
  18. 17.
    Grant, R. T., Reeve, E. B.: Observations on the general effects of injury in man. Spec. Rep. Ser. med. Res. Coun. No. 277. London 1951.Google Scholar
  19. 18.
    Howard, J. M., Artz, C. P., Stahl, R. R.: The hypertensive response to injury. Ann. Surg. 141, 327 (1955).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  20. 19.
    Leach, E. H., Peters, R. A., Rossiter, R. J.: Experimental thermal burns, especially moderate temperature burn. Quart. J. exp. Physiol. 32, 67 (1943).Google Scholar
  21. 20.
    Lillehei, R. C.: Relationship of appearance of abnormal plasma hemin pigment to development of irreversible hemorrhagic shock in dogs. Circulat. Res. 6, 438 (1958).PubMedGoogle Scholar
  22. 21.
    Lillehei, R. C. Longerbeam, J. K., Rosenberg, J. C.: Das Wesen des irreversiblen Schocks. In: Sdiods, Pathogenese und Therapie. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1962.Google Scholar
  23. 22.
    Moyer, C. A.: An assessment of the therapy of burns. Ann. Surg. 137, 628 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  24. 23.
    Phillips, A. W., Cope, O.: An analysis of the effect of burn therapy on burn mortality. In: Research in burns. Ed.: C. P. Artz. Oxford: Blatkwell 1962.Google Scholar
  25. 24.
    Price, Ph. B., Call, D. E., Hansen, F. L., Zerwick, C. J.: Penetration of heat in thermal burns. Surg. Forum IV, 433 (1953).Google Scholar
  26. 25.
    Richards, D.W., Cournand, A.: Circulation in shock. Mechanical and vaso- motor factors. Trans. Amer. Assoc. Phys., 1944.Google Scholar
  27. 26.
    Sevitt, S.: Local vascular changes in burned skin. Proc. roy. Soc. Med. 47, 225 (1954).PubMedGoogle Scholar
  28. 27.
    Underhill, F. P., Carrington, G. L., Kapsinow, R., Pack, G. T.: Blood concentration changes in extensive superficial burns and their significance for systemic treatment. Arch. intern. Med. 32, 31 (1923).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • Caius Burri
    • 1
  1. 1.Universität UlmGermany

Personalised recommendations