Advertisement

Das Lymphgefäßsystem

  • H. F. Nierstrasz
Chapter
  • 63 Downloads

Zusammenfassung

Das Lymphgefäßsystem dient zum Transport der Lymphe, einer Flüssigkeit, die überall im Körper vorhanden ist. Sind doch alle Gewebe in hohem Maße wasserhaltig. Aus den Capillaren des Blutkreislaufes tritt Flüssigkeit, welche aufgelöste Nahrungsbestandteile enthält, durch die Wände nach außen; diese Feuchtigkeit sammelt sich in kleinen Spalten und Öffnungen zwischen den Geweben, so daß es alle Teile davon gleichsam umspült, Nahrung abgibt und außerdem die Bestandteile der regressiven Metamorphose aufnehmen kann. Andererseits kann die Flüssigkeit in den Geweben die Funktion besitzen, Nahrungsbestandteile aufzunehmen, und so in das Lymphsystem zu bringen (Darm). Wenn nicht dies Abfuhrsystem vorhanden wäre, dann würde sich diese Feuchtigkeit in den Geweben aufhäufen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Erwähnte Arbeiten zum Abschnitt Blutgefäßsystem

  1. BETHGE, A.: Das Blutgefäßsystem von Salamandra maculata, Triton taeniatus und Spelerpes fuscus: mit Betrachtungen über den Ort der Atmung beim lungenlosen Spelerpes fuscus. Zeitschr. f. wiss. Zool., Bd. 63, S. 680–707. 1898.Google Scholar
  2. Erwähnte Arbeiten zu den Abschnitten Blutgefäßsystem und Lymphgefäßsystem. 707Google Scholar
  3. BOAS, J. E. V.: Über Herz- und Arterienbogen bei Ceratodus und Protopterus. Morphol. Jahrb., Bd. 6, S. 321–354. 1880.Google Scholar
  4. — Ders.: Über die Arterienbogen der Wirbeltiere. Morphol. Jahrb., Bd. 13, S. 115–118. 1888.Google Scholar
  5. DOLLO, L.: Sur la Phylogénie des Dipneustes. Bull. Soc. Belge de Géologie. Vol. 9, Mémoires, p. 79–128. 1895.Google Scholar
  6. GOODRICH, E. S.: On the Classification of the Reptilia. Proceed. Roy. Soc. London, B, Vol. 89, p. 261 — 276. 1916.CrossRefGoogle Scholar
  7. — Ders.: Note on the Reptilian Heart. Journ. of Anat., Vol. 53, p. 298–304. 1919.Google Scholar
  8. GREIL, A.: A. Beiträge zur vergleichenden Anatomie und Entwicklungsgeschichte des Herzens und des Truncus arteriosus der Wirbeltiere. Morphol. Jahrb., Bd. 31, S. 123–310. 1903.Google Scholar
  9. — Ders.: B. Über die Entwicklung des Truncus arteriosus der Anamnier. Verhandl. Anatom. Ges., 17. Versamml. Heidelberg, S. 91–105. 1903.Google Scholar
  10. LAOH, PH.: lets over de herkomst en de beteekenis van bloedplaatjes bij den mensch. Meded. Burgerl. Geneesk. Dienst Nederl. Indië, Congresnummer, Vol. 4, p. 274–278. 1922.Google Scholar
  11. O‘Donoghue, Ch. H. A.: Note on the ductus caroticus and ductus arteriosus and their distribution in the Reptilia. Journ. of Anat., Vol. 51, p. 137–149. 1917.Google Scholar
  12. — Ders.: The Blood Vascular System of the Tuatara, Sphenodon punctatus. Philos. Transact. Roy. Soc. London, Ser. B, Vol. 210, S. 175–252. 1920.Google Scholar
  13. PREYER, W.: Spezielle Physiologie des Embryos, Leipzig, 1885.Google Scholar
  14. VERSLUYS, J.: Die Salamander und die ursprünglichen vierbeinigen Landwirbeltiere. Naturwiss. Wochenschr., N. F., Bd. 8, S. 1–28. 1909.Google Scholar
  15. ZUCKERKANDL, E.: Zur Anatomie und Entwicklungsgeschichte der Arterien des Vorderarmes, I. Anatom. Hefte, Abt. I, Bd. 4, S. 1–98. 1894.Google Scholar
  16. — Ders.: Idem II Anatom. Hefte, Abt. I, Bd. 5, S. 157–205. 1895.Google Scholar
  17. — Ders.: Zur Anatomie und Entwicklungsgeschichte der Arterien des Unterschenkels und des Fußes. Anatom. Hefte, Abt. I, Bd. 5, S. 207–291. 1895.Google Scholar
  18. BAUM: Können Lymphgefäße direkt in das Venensystem einmünden? Anatom. Anz., Bd. 49, S. 407–414. 1916–1917.Google Scholar
  19. FAVARO, G.: Ricerche intorno alla Morfologia ed allo sviluppo dei Vasi, Seni e Cuori caudali nei Ciclostomi e nei pesci. Atti R. Instit. Veneto, Voi. 65, Appendice, p. 1–279. 1905–1906.Google Scholar
  20. — Ders.: Ricerche anatomo-embriologiche intorno alla circolazione caudale ed ai cuori linfatici posteriori degli Anfibi, con particolare riguardo agli Urodeli. Atti Accad. Scient. Veneto-Trentino-Istriana Nuov. Ser. Anno 3, p. 122 bis 166. 1906.Google Scholar
  21. GREIL, A.: Über die Entwicklung des Truncus arteriosus der Anamnier. Verhandl. Anatom. Ges., 17. Versamml., Heidelberg, S. 91–105. 1903.Google Scholar
  22. MARCUS, H.: Beiträge zur Kenntnis der Gymnophionen. II. Über intersegmentale Lymphherzen nebst Bemerkungen über das Lymphsystem. Morphol. Jahrb., Bd. 38, S. 590 bis 607. 1908Google Scholar
  23. WELIKY, W.: Über vielzählige Lymphherzen bei Salamandra maculosa und Siredon pisciformis. Zool. Anz., Bd. 7, S. 672–673. 1884.Google Scholar
  24. — Ders.: über die Anwesenheit vielzähliger Lymphherzen bei den Froschlarven. Zool. Anz., Bd. 9, S. 524 525. 1886.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York 1971

Authors and Affiliations

  • H. F. Nierstrasz

There are no affiliations available

Personalised recommendations