Advertisement

Regelung

  • Karl Steinbuch
Part of the Heidelberger Taschenbucher book series (HTB, volume 81)

Zusammenfassung

Die bisher besprochenen Strukturen, nämlich

Übertragungssysteme,

Speicher,

Verknüpfungsschaltungen

waren alle „unvermascht“ (siehe Bild 41). Bei ihnen sind die Signale, die am Ausgang A erscheinen, mit genügender Annäherung durch die vorgebbaren Signale an dem Eingang E (bzw. den Eingängen E1 und E2) bestimmt. Im 3. Kapitel wurde erörtert, wie bei gestörten Funktelegraphiesystemen die Ausgangssignale durch automatische Rückfrage den Eingangssignalen gleichgemacht werden können. Bild 16 zeigt ein Beispiel eines vermaschten Systems. Die Rückfragemöglichkeit ist deshalb erforderlich, weil das Funktelegraphiesystem ein nicht abgeschlossenes System (im Sinne von Bild 31) ist. Die Störgrößen, z. B. atmosphärische Störungen, sind für den Konstrukteur des Telegraphie-systems prinzipiell unvorhersehbar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • Karl Steinbuch

There are no affiliations available

Personalised recommendations