Advertisement

Spannverfahren und ihre Wahl

  • Fritz Leonhardt

Zusammenfassung

In der Anfangszeit des Spannbetons gab es zunächst nur das französische Verfahren von E. Freyssinet und das Dywidag-Verfahren mit glatten Stahlstäben St 600/900. 1949 entwickelten F. Leonhardt und W. Baur das Leoba-Verfahren und das Verfahren Baur-Leonhardt mit konzentrierten Spanngliedern. Im gleichen Jahr wurde das schweizerische BBRV-Verfahren anwendungsreif. Damit wurde ein Wettbewerb erst möglich. Sehr bald wurden weitere Verfahren entwickelt. In Deutschland glaubte fast jede größere Firma, daß sie ein eigenes Verfahren haben müsse. So kam es, daß nach wenigen Jahren über 20 Spannverfahren zugelassen und durch vielerlei Patente geschützt waren. Inzwischen sind die Patente weitgehend abgelaufen und manche technisch und wirtschaftlich ungünstige Verfahren sind wieder verschwunden. Die technisch und wirtschaftlich günstigsten Verfahren setzen sich durch.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1980

Authors and Affiliations

  • Fritz Leonhardt
    • 1
  1. 1.Universität StuttgartDeutschland

Personalised recommendations