Advertisement

Theorie und Politik der Beschäftigung

Chapter
  • 31 Downloads
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 158)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird das Problem der Beschäftigung der Erwerbspersonen behandelt, das in den westlichen Industrieländern seit den siebziger Jahren wirtschaftspolitisch in einem Ausmaβ in den Vondergrund getreten ist, das davor kaum erwartet worden war. In Teil I werden zunächst die Zusammenhänge zwischen Sozialprodukt und Beschäftigung entwikkelt, sodann die Eigenarten des Arbeitsmarktes mitsamt seinen Akteuren beschrieben und die Arten der Arbeitslosigkeit untersucht. Frühere Ideen über die Funktionsweise der Marktwirtschaft in bezug auf die Beschäftigung spielen immer noch eine Rolle, und Teil II führt daher die Modelle der nationalökonomischen Klassiker und von Marx vor. Die Reaktion auf diese erfolgte in Gestalt des Keynesschen Modells, das in Teil III in einer gegenüber dem ersten und zweiten Kapitel erweiterten Fassung mitsamt seinen wirtschaftspolitischen Konsequenzen diskutiert wird. Die darauf beruhende Makroökonomik wurde seitdem jedoch von der Realität wiederum in Frage gestellt: Inflation bei Voll- und bei Unterbeschäftigung wurde zum Hauptproblem, und in Teil IV wird über neuere Versuche berichtet, es theoretisch in den Griff zu bekommen, wobei auch wieder Hypothesen der Klassiker herangezogen werden. Teil V schlieβlich ist dem Arbeitsmarkt der Bundesrepublik Deutschland gewidmet, bei dem die Fülle der staatlichen Eingriffe beeindruckt. Ihre Aufführung und skizzenhafte Erläuterung soll hier zu verstehen helfen, warum eine nach den Maβstäben der fünfziger und sechziger Jahre unerhört hohe Arbeitslosigkeit nunmehr schon seit Jahren ohne Aussicht auf baldigen nennenswerten Rückgang andauert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zum vierten Kapitel

Zu Teil I

  1. [4.01]
    H. Gerfin: Einige neuere Entwicklungen und Perspektiven der Arbeitsmarkttheorie. ZgS, 134. Bd 1978, S. 410–441.Google Scholar
  2. [4.02]
    H. J. Ramser: Die Kontrakttheorie als Beitrag zu einer ökonomischen Theorie des Arbeitsmarktes. ZgS, 134. Bd 1978, S. 628–659.Google Scholar
  3. [4.03]
    G. Bombach/B. Gahlen/A. E. Ott (Hg.): Neuere Entwicklungen in der Beschäftigungstheorie und -politik. Tübingen 1979. IX, 456 S..Google Scholar
  4. [4.04]
    S. Rosen (Hg.): Studies in Labor Markets. Chicago u.a. 1981. VIII, 395 S.Google Scholar
  5. [4.05]
    P. Herder-Dorneich (Hg.): Arbeitsmarkt und Arbeitsmarktpolitik. Berlin 1982.Google Scholar
  6. [4.06]
    C. Fischer/D. Heier: Entwicklungen der Arbeitsmarkttheorie. Frankfurttheorie. Frankfurt 1983. 219 S.Google Scholar
  7. [4.07]
    G. Buttler (Hg.): Arbeitsmarktanalyse. (= Allgemeines Statistisches Archiv,Sonderheft 22). Göttingen 1984. 119 S.Google Scholar
  8. [4.08]
    W. Franz: Neuere mikroökonomische Analysen des Arbeitsmarktgeschehens: Ein Überblick. S. 7–70 in: H. Schelbert-Syfrig u.a. (Hg.): MikroÖkonomik des Arbeitsmarktes. Theorien, Methoden und empirische Ergebnisse für die Schweiz. Bern u.a. 1986.Google Scholar
  9. [4.09]
    G. D. N. Worswick (Hg.): The Concept and Measurement of Involuntary Unemployment. London 1976. 327 S.Google Scholar
  10. [4.10]
    G. Standing: The Notion of Voluntary Unemployment. International Labour Review, Vol. 120, 1981, S. 563–579.Google Scholar
  11. [4.11]
    M. Buhbe: Makroökonomische Bestimmungsgründe der Arbeitslosigkeit. Konjunktur, Außenwirtschaft, Inflation, Mengenrationierung. Regensburg 1985. VIII, 267 S.Google Scholar
  12. [4.12]
    J. McCallum : Unemployment in OECD Countries in the 1980s. EJ, Vol. 96,1986, S. 942–960.Google Scholar
  13. [4.13]
    K. G. Knight: Unemployment: An Economic Analysis. London u.a. 1987. 411 S.Google Scholar
  14. [4.14]
    H. Hitz: Erwerbsstatistische Praxis und die Ermittlung von Arbeitslosenquoten im internationalen Vergleich. Bundesrepublik Deutschland, USA, Irland und Vereinigtes Königreich. (= Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 97.) Nürnberg 1986. XV, 237 S.Google Scholar
  15. [4.15]
    M. Riese: Die Messung der Arbeitslosigkeit. Berlin 1986. 199 S.Google Scholar
  16. [4.16]
    S. Masters/I. Garfinkel: Estimating the Labor Supply Effects of Income-maintenance Alternatives. New York u.a. 1977. XX, 289 S.Google Scholar
  17. [4.17]
    H. G. Grubel/M. A. Walker (Hg.): Unemployment Insurance. Global Evidence of its Effects on Unemployment. Vancouver 1978.Google Scholar
  18. [4.18]
    J. Schröder: Lohnnebenkosten und Beschäftigung. JNÖStat, Bdl95, 1980, S. 289–301.Google Scholar
  19. [4.19]
    G. Starr: Minimum Wage Fixing: An International Review of Practices and Problems. International Labour Organisation, Geneva 1981.Google Scholar
  20. [4.20]
    C. Brown/C. Gilroy/A. Kohen: The Effect of the Minimum Wage on Employment and Unemployment. JELit, Vol.20, 1982, S.487–528.Google Scholar

Zu Teil II

  1. [4.21]
    J. A. Schumpeter: Epochen der Dogmen- und Methodengeschichte. In: Grundriß der Sozialökonomik, I. Abteilung - Historische und theoretische Grundlagen. 1914, 2. Aufl. Tübingen 1924, S. 53Google Scholar
  2. [4.22]
    A. Smith : An Inquiry into the Nature and the Causes of the Wealth of Nations. 1776, viele Nachdrucke. Standardausgabe hg. von E. Cannan, London 1904, ebenfalls viele Nachdrucke.Google Scholar
  3. [4.22]
    Deutsch: Der Wohlstand der Nationen. Eine Untersuchung seiner Natur und seiner Ursachen. Hg. von H. C. Recktenwald. München 1974. LXXIX, 859 S.Google Scholar
  4. [4.23]
    J. S. Mill: Principles of Political Economy with Some of Their Applications to Social Philosophy. 1848, viele Nachdrucke.Google Scholar
  5. [4.23]
    Deutsch: Grundsätze der politischen Ökonomie mit einigen ihrer Anwendungen auf die Sozialphilosophie. 2 Bde, Jena 1913, 1921. XXVIII, 739 S.; XVIII, 737 S.Google Scholar
  6. [4.24]
    D. Ricardo: On the Principles of Political Economy and Taxation. 1817, viele Nachdrucke. Standardausgabe ist P. Sraffa (Hg.): The Works and Correspondence of David Ricardo. Cambridge 1953. 9 Bde. Hierin bilden die “Principles” den l.Bd.Google Scholar
  7. [4.24]
    Deutsch: Grundsätze der politischen Ökonomie und der Besteuerung. Der hohe Preis der Edelmetalle, ein Beweis für ihre Entwertung. Hg. von F. Neumark. Frankfurt 1972. 350 S.Google Scholar
  8. [4.25]
    G. Ackley: Macroeconomics: Theory and Policy. New York u.a. 1978. XIV, 738 S.Google Scholar
  9. [4.26]
    B. A. Corry: The Theory of the Economic Effects of Government Expenditure in English Classical Political Economy. Economica, Vol.25, 1958, S. 34–48.CrossRefGoogle Scholar
  10. [4.27]
    Th. R. Malthus: Principles of Political Economy. London 1820. Neudruck New York 1951.Google Scholar
  11. [4.27]
    Deutsch: Grundsätze der Politischen Ökonomie mit Rücksicht auf ihre praktische Anwendung. Berlin 1910. XVI, 578 S.Google Scholar
  12. [4.28]
    J. Starbatty: Die englischen Klassiker der Nationalökonomie. Lehre und Wirkung. Darmstadt 1985. VII, 151 S.Google Scholar
  13. [4.29]
    K. Marx: Das Kapital. Kritik der Politischen Ökonomie. 3Bde, erschienen als Bde23, 24 und 25 von K. Marx/F. Engels: Werke. Berlin 1962–1964 (abgekürzt: MEW).Google Scholar
  14. [4.30]
    P. M. Sweezy: The Theory of Capitalist Development. Principles of Marxian Political Economy. New York 1942. XIV, 398 S.Google Scholar
  15. [4.30]
    Deutsch: Theorie der kapitalistischen Entwicklung. Eine analytische Studie über die Prinzipien der Marxschen Sozialökonomie. Köln 1959. XVIII, 302 S.Google Scholar
  16. [4.31]
    J. Robinson: An Essay on Marxian Economics. 1942, 2. Aufl. London 1966. XXIV, 103 SGoogle Scholar
  17. [4.32]
    M. Wolfson: A Reappraisal of Marxian Economics. New York u.a. 1966. XII, 220 S.Google Scholar
  18. [4.33]
    A. Balinky: Marx’s Economics. Origin and Development. Lexington 1970. XIV, 178 S.Google Scholar

Zu Teil III

  1. [4.34]
    T. W. Hutchison: A Review of Economic Doctrines 1870–1929. Oxford 1953. XIV, 456 S.Google Scholar
  2. [4.35]
    R. Clower: The Keynesian Counterrevolution: A Theoretical Appraisal. S. 103–125 in: F. H. Hahn/F. P. R. Brechling (Hg.): The Theory of Interest Rates. New York 1965.Google Scholar
  3. [4.36]
    A. Leijonhufvud: On Keynesian Economies and the Economies of Keynes. A Study in Monetary Theory. New York u.a. 1968. XIV, 431 S.Google Scholar
  4. [4.36]
    Deutsch: Über Keynes und den Keynesianismus. Eine Studie zur monetären Theorie. Hg. von G. Gäfgen. Köln 1973. 384 SGoogle Scholar
  5. [4.37]
    J. Hicks: The Crisis in Keynesian Economics. Oxford 1974. 85 S.Google Scholar
  6. [4.38]
    J. Fender: Understanding Keynes. An Analysis of “The General Theory”.Brighton 1981. IX, 160 S.Google Scholar
  7. [4.39]
    A. H. Meltzer: Keynes’s General Theory: A Different Perspective. JELit,Vol.19, 1981, S. 34–64.Google Scholar
  8. [4.40]
    V. Chick: Macroeconomics After Keynes. A Reconsideration of the General Theory. Oxford u.a. 1983. X, 374S.Google Scholar
  9. [4.41]
    A. Coddington: Keynesian Economics: The Search for First Principles. London u.a. 1983. XIV, 129 S.Google Scholar
  10. [4.42]
    G. A. Fletcher: The Keynesian Revolution and its Critics. Issues of Theory and Policy for the Monetary Production Economy. Houndsmills 1987. XXIII, 348 S.Google Scholar
  11. [4.43]
    G. Bombach/H.-J. Ramser/M. Timmermann (Hg., zum Teil mit anderen): Der Keynesianismus. I, Berlin u.a. 1976; II, 1976; III, 1981; IV, 1983; V, 1984.Google Scholar
  12. [4.44]
    K. Borchardt: Zur Aufarbeitung der Vor- und Frühgeschichte des Keynesianismus in Deutschland. Zugleich ein Beitrag zur Position von W. Lautenbach. JNÖStat, Bdl97, 1982, S. 359–370.Google Scholar

Zu Teil IV

  1. [4.45]
    D. Laidler/M. Parkin: Inflation. A Survey. EJ, Vol.85, 1975, S. 741-809Google Scholar
  2. [4.46]
    W. Ströbele: Inflation. Einführung in Theorie und Politik. 1979, 2. Aufl. München u.a. 1984. 208 S.Google Scholar
  3. [4.47]
    A. Woll (Hg.): Inflation. Definitionen, Ursachen, Wirkungen und Bekämpfungsmöglichkeiten. München 1979. IX, 163 S.Google Scholar
  4. [4.48]
    H. Frisch: Die Neue Inflationstheorie. Göttingen 1980. 224S.Google Scholar
  5. [4.49]
    R. Pohl: Theorie der Inflation. Grundzüge der monetären MakroÖkonomik. München 1981. IX, 316 S.Google Scholar
  6. [4.50]
    M. Bruno/J. D. Sachs: Economies of Worldwide Stagflation. Cambridge, Mass., 1985. VII, 315 S.Google Scholar
  7. [4.51]
    H. Riese: Theorie der Inflation. Tübingen 1986. VI, 303 S.Google Scholar
  8. [4.52]
    K. Brunner/A. H. Meltzer (Hg.): The Phillips Curve and Labor Markets. 164 SGoogle Scholar
  9. [4.53]
    H. J. Ramser/B. Angehrn (Hg.): Beschäftigung und Inflation. Stuttgart u.a.1977. 163 S.Google Scholar
  10. [4.54]
    W. Franz: Eine empirische Überprüfung des Konzepts der “natürlichen Arbeitslosenquote” für die Bundesrepublik Deutschland. ZgS, 134. Bd 1978, S. 442–463.Google Scholar
  11. [4.55]
    W. Franz: Wohin treibt die Phillipskurve? Theoretische und empirische Überlegungen zur inflationsstabilen Arbeitslosenquote in der Bundesrepublik Deutschland. Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, 104. Jg. 1984, S. 603–629.Google Scholar
  12. [4.56]
    H. J. Ramser: Rationale Erwartungen und Wirtschaftspolitik. ZgS, 134. Bd 1978, S. 57–72.Google Scholar
  13. [4.57]
    B. Kantor: Rational Expectations and Economic Thought. JELit, Vol. 17, 1979, S. 1422–1441.Google Scholar
  14. [4.58]
    S. Fischer (Hg.): Rational Expectations and Economic Policy. Chicago u.a. 1980. IX, 293 S.Google Scholar
  15. [4.59]
    B. T. McCallum: Rational Expectations and Macroeconomic Stabilization Policy. An Overview. Journal of Money, Credit and Banking, Vol. 12, 1980, S. 716–746.CrossRefGoogle Scholar
  16. [4.60]
    D. K. H. Begg (Hg.): The Rational Expectations Revolution in Macroeconomics: Theories and Evidence. Oxford 1982. XII, 291 S.Google Scholar
  17. [4.61]
    R. Maddock/M. Carter: A Child’s Guide to Rational Expectations. JELit, Vol.20, 1982, S. 39–51.Google Scholar
  18. [4.62]
    M. Tietzel: Was kann man von der “Theorie rationaler Erwartungen” rationalerweise erwarten? Kredit und Kapital, 15. Jg. 1982, S. 492–515.Google Scholar
  19. [4.63]
    R. Frydman/E. S. Phelps (Hg.): Individual Forecasting and Aggregate Outcomes. “Rational Expectations” Examined. Cambridge u.a. 1983. IX, 238 S.Google Scholar
  20. [4.64]
    H.-W. Sinn: Rationale Erwartungen, Rationierung und Rezession - Braucht key-nesianische Politik dumme Bürger? JNÖStat, Bdl99, 1984, S. 158–178.Google Scholar
  21. [4.65]
    C. L. F. Attfield/D. Demery/N. W. Duck: Rational Expectations in Macroeconomics. An Introduction to Theory and Evidence. Oxford 1985. XII, 211 S.Google Scholar

Zu Teil V

  1. [4.66]
    Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Stuttgart, 1970 ff. sowie in der SchriftenreiheGoogle Scholar
  2. [4.67]
    Beiträge zur Arbeitsmarkt- und BerufsforschungGoogle Scholar
  3. [4.68]
    D. Mertens (Hg.): Konzepte der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Eine Forschungsinventur des IAB. (= Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 70.) Nürnberg 1982. 714 S.Google Scholar
  4. [4.69]
    U. Kress: Arbeitslosigkeit. (= Literaturdokumentation zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Sonderheft 14.) Nürnberg, Ausgabe 1986.Google Scholar
  5. [4.70]
    A. Klönne/H. Reese: Die deutsche Gewerkschaftsbewegung. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. Hamburg 1984. 232 S.Google Scholar
  6. [4.71]
    A. S. Markovits: The Politics of the West German Trade Unions. Strategies of class and interest representation in growth and crisis. Cambridge u.a. 1986. XX, 599 S.Google Scholar
  7. [4.72]
    G. Schaub: Arbeitsrechts-Handbuch. Systematische Darstellung und Nachschlagewerk für die Praxis. 1972, 5. Aufl. München 1983. XLVIII, 1514 S.Google Scholar
  8. [4.73]
    W. Zöllner: Arbeitsrecht. Ein Studienbuch. 1977, 3. Aufl. München 1983. XVI, 532 S.Google Scholar
  9. [4.74]
    K. Schloenbach: Ökonometrische Analyse der Lohn- und Arbeitsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland 1957–1968. Eine Erweiterung des “Bonner Prognosemodells”. Meisenheim 1972. 392 S.Google Scholar
  10. [4.75]
    W. Franz: Neuere Ergebnisse einer makroökonometrischen Analyse des Arbeitsmarktes der Bundesrepublik Deutschland. In: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesanstalt für Arbeit (Hg.) : Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Nr. 31 - Probleme bei der Konstruktion sozioökonomischer Modelle. Nürnberg 1978, S. 1–38.Google Scholar
  11. [4.76]
    H. König: Zur Dauer der Arbeitslosigkeit: Ein Markov-Modell. Kyklos, Vol. 31, 1978, S. 36–52.CrossRefGoogle Scholar
  12. [4.77]
    P. Pauly: Theorie und Empirie des Arbeitsmarktes. Eine ökonometrische Analyse für die Bundesrepublik Deutschland 1960 1974. Frankfurt 1978. 564 S.Google Scholar
  13. [4.78]
    G. Kirkpatrick: Real Factor Prices and German Manufacturing Employment: A Time Series Analysis, 19601–1979IV. Weltwirtschaftliches Archiv, Bdll8, 1982, S. 79–103.Google Scholar
  14. [4.79]
    W. Franz/H. König: The Nature and Causes of Unemployment in the Federal Republic of Germany since the 1970s: An Empirical Investigation. Economica, Vol.53, Supplement 1986, S. S219-S244.CrossRefGoogle Scholar
  15. [4.80]
    R. Schmidt: Offene und verdeckte Arbeitslosigkeit in der Bundesrepublik. Der Einfluß der Meldequote auf die Arbeitslosenstatistik. Tübingen 1986. VIII, 124 S.Google Scholar
  16. [4.81]
    H.-J. Krupp (Hg.) : Wege zur Vollbeschäftigung. Konzepte einer aktiven Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Freiburg 1986. 304 S.Google Scholar
  17. [4.82]
    G. Bombach/B. Gahlen/A. E. Ott (Hg.): Arbeitsmärkte und Beschäftigung -Fakten, Analysen, Perspektiven. Tübingen 1987. IX, 410 S.Google Scholar
  18. [4.83]
    H.-L. Mayer: Definition und Struktur der Erwerbslosigkeit. Ergebnisse des Mikrozensus 1985. WiSta 1987, S. 453–466.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1975 1987

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für Volkswirtschaftslehre und StatistikUniversität MannheimMannheim 1Germany

Personalised recommendations