Advertisement

Haushaltstheorie

  • Werner Güth

Zusammenfassung

Im folgenden betrachten wir zunächst einen Haushalt, der allein durch Tausch Geld zum Erwerb von Konsumgütern erlangen kann (später werden auch Gewinneinkünfte aus Unternehmen hierzu verwendet werden können). Die Tauschmöglichkeiten des Haushalts sind dabei durch seinen Vorrat an Gütern, d.h. seinen Erstausstattungsvektor
$$e = (e_1 , \ldots ,e_L ) \in \mathbb{R}_ + ^L $$
beschränkt. Der Erstaustattungsvektor e ist der Konsumgütervektor des Haushalts, wenn er nicht tauscht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Werner Güth
    • 1
  1. 1.Institut für Wirtschaftstheorie IIIHumboldt-Universität zu BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations