Advertisement

Auswertung monokularer Tiefenhinweise

  • Xiaoyi Jiang
  • Horst Bunke
Chapter
  • 142 Downloads

Zusammenfassung

Infolge der Projektion des dreidimensionalen Raums auf die zweidimensionale Bildebene geht ein Teil der räumlichen Information verloren. Eine Umkehrung dieses Prozesses, d.h. eine Bestimmung der räumlichen Szenengeometrie aus den Intensitäten eines einzigen monokularen Bildes, ist im allgemeinen Fall nicht möglich. Unter Einbezug einschränkender Nebenbedingungen, z.B. an die Oberflächenform, lassen die Bildintensitäten bzw. die daraus extrahierten Bildstrukturen eine Rekonstruktion dennoch teilweise zu. Bezüglich der Formrekonstruktion sind in der Forschung vor allem folgende Themenbereiche anzutreffen. An erster Stelle stehen sicher Verfahren der Klasse “Form aus Schattierung„ (shape from shading). Diese gehen mit der für die Bildinterpretation wegweisenden Einsicht einher, die Bildentstehung direkt in Beziehung zur Beleuchtung und Szenengeometrie zu setzen. Für sich allein vermögen diese Verfahren lediglich, die Flächennormalen zu rekonstruieren. Aus diesen können relative, jedoch nicht absolute Tiefenwerte gewonnen werden. Weitere Informationen über die Oberflächengestalt in einer perspektivischen Projektion liefern unter bestimmten Voraussetzungen die Texturen. Hierbei werden die Texturelemente, auch Texel genannt, in direkter Abhängigkeit von der Neigung der Oberfläche deformiert auf die Bildebene abgebildet. Verfahren der Klasse “Form aus Textur„ (shape from texture) versuchen deshalb, mithilfe der detektierten Texel im Bild auf die Flächenneigung im Raum zu schließen. Auch in Linienzeichnungen liegen in vielen Fällen ausreichende Tiefenhinweise zur eindeutigen Interpretation vor. In diesem Zusammenhang wurde u.a. eine Reihe von sog. Markierungsschemata vorgeschlagen, die den Kanten ihre physikalische Bedeutung zuweisen und auf diese Weise eine gesamte Interpretation der Szene erlauben. Abb. 3.1 illustriert eine derartige Interpretation einer aus einem einzigen Polyeder bestehenden Linienzeichnung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Xiaoyi Jiang
    • 1
  • Horst Bunke
    • 1
  1. 1.Institut für Informatik und Angewandte MathematikUniversität BernBernSwitzerland

Personalised recommendations