Advertisement

Ionenselektive Elektroden

  • Karl Cammann
  • Helmuth Galster
Chapter
  • 269 Downloads

Zusammenfassung

Die Festkörpermembran-Elektroden lassen sich noch weiter unterteilen in Metall-, Einkristall-, Polykristalloder Niederschlags-, Glas-, Email-, Keramik- und Membranelektroden. Wegen der z.T. schlechten elektrischen Leitfähigkeit der Elektrodenmaterialien verwendet man meist geringe Schichtdicken und spricht deshalb von Membran-Elektroden. Das Wort Membran soll aber nicht zu der irrigen Annahme verleiten, man hätte es hier mit Membranstärken biologischen Ausmaßes zu tun. Je nach dem spezifischen Widerstand des Materials kann man z. B. bei Glas mit bis 0,5 mm, bei organischen Materialien mit ca. 1 bis 5 mm, und bei den Einkristall- und Niederschlagsmembran-Elektroden mit Scheiben von mehr als 3 mm Dicke rechnen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Karl Cammann
    • 1
  • Helmuth Galster
    • 2
  1. 1.Anorganisch-Chemisches InstitutUniversität MünsterMünsterGermany
  2. 2.Bad VilbelGermany

Personalised recommendations