Advertisement

Definition des Problemfeldes

  • Thomas Lege
  • Olaf Kolditz
  • W. Zielke

Zusammenfassung

In der Bundesrepublik Deutschland wird der Wasserbedarf zu über 70% aus Grundwasser bzw. angereichertem Grundwasser (ohne Uferfiltrat) gedeckt (Mattheß u. Ubell 1983; Kinzelbach 1987). In den letzten Jahren machte sich die Verunreinigung dieser wichtigen Wasserressource zunehmend bemerkbar. Als Verursacher der Kontaminationen konnte zum Teil Sickerwasser aus Altlasten festgestellt werden. Da in früherer Zeit oftmals die Anlage einer Deponie ohne Berücksichtigung möglicher Grundwassergefährdung durchgeführt wurde, ist die akute Gefährdung bestimmter Grundwasserreserven gerade durch Altlasten besonders hoch. Für die Neuanlage von Deponien werden daher in der TA1 Siedlungsabfall (Bergs et al. 1993) Kriterien vorgegeben, die den Austritt von Schadstoffen aus dem Deponiekörper verhindern sollen. Ein wichtiger Bestandteil des Sicherheitskonzepts ist hierbei die sog. geologische Barriere, deren natürliche Zusammensetzung und Durchlässigkeit den Kontakt zwischen Sicker- und Grundwässern vermeiden soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Thomas Lege
    • 1
    • 2
  • Olaf Kolditz
    • 1
  • W. Zielke
    • 1
  1. 1.Elektronisches Rechnen im BauwesenInstitut für StrömungsmechanikGermany
  2. 2.Bundesanstalt für Geowissenschaften und RohstoffeHannoverGermany

Personalised recommendations