Advertisement

Pharmakodynamische Nachweismethoden zur Wirkung von ätherischen Ölen am oberen Respirationstrakt

  • Heinrich Lenders
Conference paper

Zusammenfassung

In einer Pilotstudie untersuchten wir die mukoziliäre Clearance der Kieferhöhlenschleimhaut durch 99mTc-Kolloidapplikation in den Recessus alveolaris der Kieferhöhle und folgender Gammaszintigraphie. Diese Methode wurde erstmals von Behrbohm et al. [1, 2] erfolgreich eingesetzt, um die verbesserte Clearancefunktion nach FES („functional endonasal sinus surgery“) zu dokumentieren. Sechs bis 18 Monate nach chirurgischer Drainage der Kieferhöhlen fanden Behrbohm et al. [1, 2] bei Patienten mit Sinusitis eine signifikante Verbesserung bzw. Normalisierung der Clearance. In Abwandlung der von Behrbohm benutzten Methode (scharfe Punktion des Sinus maxillaris über die faziale Kieferhöhlenwand) applizierten wir das 99mTc-Kolloid durch ein flexibles Endoskop über den mittleren Nasengang durch das operativ erweiterte Ostium naturale der Kieferhöhle, die FES lag mindestens 3 Monate zurück. Zusätzlich zur mukoziliären Clearance der Kieferhöhlenschleimhaut untersuchten wir in dieser Pilotstudie die folgenden Parameter: ziliäre Schlagfrequenz, mukoziliäre Transportzeit, Nasenzytologie, nasaler Widerstand, nasale Querschnitte und Volumina [3–6] sowie die subjektiven Angaben zur Nasenatmungsbehinderung, nasaler Hypersekretion, Trockenheitsgefühl und nasale Krustenbildung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Behrbohm H, Sydow K, Härtig W (1991) Experimentelle Untersuchungen zur Physiologie der Nasennebenhöhlen. HNO 39:168–172PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Behrbohm H, Sydow K (1991) Nuklearmedizinische Untersuchungen zum Reparationsverhalten der Kieferhöhlenschleimhaut nach FES. HNO 39:173–176PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Lenders H, Pirsig W (1990) Wie ist die hyperreflektorische Rhinopathie chirurgisch zu beeinflussen? Teil II: Akustische Rhinometrie und anteriore Turbinoplastik. Laryngol Rhinol Otol (Stuttg) 69: 291–297CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Lenders H, Pirsig W (1990) Diagnostic value of acoustic rhinometry: patients with allergic and vasomotor rhinitis compared with normal controls. Rhinology 28: 5–16PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Lenders H (1990) Neue Meßmethoden in der Bewertung nasaler Entzündungsreaktionen. In: Ganz H, Grill E (Hrsg) Lokaltherapie von Luftwegsinfektionen. Thieme, Stuttgart New York, S 46–54Google Scholar
  6. 6.
    Lenders H (1993) Akustische Rhinometrie: Eine Analyse der Meßmethode und ihrer klinischen Anwendung. Habilitationsschrift, Universität UlmGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Heinrich Lenders

There are no affiliations available

Personalised recommendations