Advertisement

Cholesterin pp 117-120 | Cite as

Cholesterin, Infektionskrankheiten and Krebs

  • Hans-Jürgen Holtmeier
Chapter
  • 30 Downloads

Zusammenfassung

Einige Beobachtungen haben in den letzten Jahren zunehmend des Interesse auf Zusammenhdänge zwischen der Immunabwehr des Organismus gegen Infektionskrankheiten, Krebs einerseits and der Rolle des Cholesterinhaushaltes andererseits gelenkt. Hierzu zählt die Beobachtung, daß die Mehrzahl der Infektionskrankheiten in zunehmendem Stadium mit einem teils erheblichen Absinken des Serumcholesterinspiegels einhergehen. Ganz besonders stark and verbreitet ist die Abnahme des Serumcholesterinspiegels bei bäsartigen Krankheiten, also bei Malignomen. Man stelle sich einmal vor, jemand käme aus Überlegungen zur Prävention von Herzinfarkten auf die Idee, aus diesen Beobachtungen heraus auf eine notwendige Änderung der Normalverteilung beim Serumcholesterin zu schließen, in der Vorstellung, man könne dadurch der Krebskrankheit vorbeugen. Die Empfehlungen würden dann sicher Werte von über 300 mg% Serumcholesterin favorisieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Hans-Jürgen Holtmeier
    • 1
  1. 1.GerlingenGermany

Personalised recommendations