Advertisement

Qualitätssicherung in der operativen Gynäkologie

  • P. Scheidel
Conference paper

Zusammenfassung

Seit dem 1.1. 1989 gibt es eine gesetzlich vorgegebene Qualitätssicherung für die stationäre Krankenversorgung. Nach § 137 SGB V sind „Die nach § 108 zugelassenen Krankenhäuser, sowie die Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtungen mit denen ein Vertrag nach § 111 besteht, verpflichtet sich an Maβnahmen zur Qualitätssicherung zu beteiligen. Maβnahmen sind auf die Qualität der Behandlung, der Versorgungsabläufe und der Behandlungsergebnisse zu erstrecken. Sie sind so zu gestalten, daβ vergleichende Prüfungen möglich werden“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • P. Scheidel

There are no affiliations available

Personalised recommendations