Advertisement

Qualitätssicherung Anspruch, Wirklichkeit, Auswirkungen und Probleme

  • Helge Hölzer
Conference paper
Part of the MedR Schriftenreihe Medizinrecht book series (MEDR)

Zusammenfassung

Wie in vielen anderen Leistungsbereichen kommt und kam dem Begriff der „Qualität“ auch und gerade im Gesundheitswesen außerordentlich hohe Bedeutung zu. Im Krankheitsfall ist für den Patienten bzw. seine Angehörigen „das Beste gerade gut genug“. Die Kosten der Behandlung interessieren den Betroffenen um so weniger, je dringlicher sein gesundheitliches Problem ist’. Es ist deshalb sicher kein Zufall, daß der Begriff der „Qualitätssicherung“ seit Beginn der 90er Jahre gerade in Zeiten knapper werdender Ressourcen einen immer stärker zunehmenden Stellenwert erfahren hat, wobei im Bereich der Medizin eine akzeptierte und eindeutige Definition des Begriffes Qualität bis heute fehlt2. Bisweilen entsteht der Eindruck, daß inhaltliche Schärfe durch „Wortgeklingel“ ersetzt wird. Mit einer Vielzahl neuer Abkürzungen und Schlagworte, wie z. B.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Fack-Asmuth, Qualitätssicherung bei Fallpauschalen und Sonderentgelten, Das Krankenhaus 1995, 470 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Ohmann, Qualitätssicherung aus theoretischer Sicht, Der Chirurg 1995, 657 ff.Google Scholar
  3. 3.
    Riegel/Scheinert, Externe Qualitätsbeurteilung Krankenhaus, f&w 1995, 117 ff.Google Scholar
  4. 4.
    Selbmann, Was ist „Qualitätsmanagement“, Der Chirurg 1995, 649 ff.Google Scholar
  5. 5.
    Scheibe, Beilagen zu den Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie, 1995, G 63Google Scholar
  6. 6.
    Hildebrand, Total Quality Management, f&w 1995, 31 ff.Google Scholar
  7. 8.
    Donabedian, The Definition of Quality and Approaches to its Assessment and Monitoring, Volume I, 1980Google Scholar
  8. 9.
    Deutsche Gesellschaft für Qualität e. V., Begriffe zum Qualitätsmanagement, 1995Google Scholar
  9. 10.
    Schlüchtermann, Qualitätsmanagement im Krankenhaus, f&w 1995, 252 ff.Google Scholar
  10. 15.
    Sachverständigenrat fir die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen, Jahresgutachten 1989, Qualität, Wirtschaftlichkeit und Perspektiven der GesundheitsversorgungGoogle Scholar
  11. 16.
    Hartel, Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie zur Qualitätssicherung, Der Chirurg 1995, 670 f.Google Scholar
  12. 17.
    Billroth, Über das Lehren und Lernen der Medicinischen Wissenschaften, 1876Google Scholar
  13. 18.
    Werner, Qualitätssicherung aus der Sicht des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK), Der Chirurg 1995, 652 ff.Google Scholar
  14. 20.
    Bundesministerium für Gesundheit, Maßnahmen der Medizinischen Qualitätssicherung in der Bundesrepublik Deutschland - Bestandsaufnahme, 1994Google Scholar
  15. 23.
    Koch, Qualitätssicherung in der Onkologie, A 1996, 16 ff. 20 Koch, a.a.O.Google Scholar
  16. 25.
    Selbmann, Entwicklung von Leitlinien in der Medizin - Kunst oder Können, Der Chirurg (BDC) 1996, 61 ffGoogle Scholar
  17. 26.
    Field/Lohr, Clinical practice guidelines. Directions for a new program, 1990Google Scholar
  18. 27.
    Hermanek/Wiebelt/Riedl/Staimmer/Hermanek, Langzeitergebnisse der chirurgischen Therapie des Coloncarcinoms, Der Chirurg 1994, 287 ffGoogle Scholar
  19. 29.
    Eigler, Qualitätssicherung aus Sicht des Chirurgen, Der Chirurg 1995, 665 ff.Google Scholar
  20. 31.
    Wolters/Pichlmaier, Interne Qualitätssicherung in einer chirurgischen Klinik, in Scheibe (Hrsg.), Qualitätsmanagement in der Medizin. Handbuch für Klinik und Praxis, 1996, m.w.N.Google Scholar
  21. 33.
    Mason/West/Veron/Payne, Complications in surgical patients. A comparison of methods for identifying occurence, American Journal of Surgery, 133: 575, 1977Google Scholar
  22. 34.
    Mulholland/Creed/DieraufBrunnBlakemore, Analysis and significance of nosokomial infection rates, Ann. Surg. 18: 827, 1974Google Scholar
  23. 39.
    Prößdorf, Qualitätssicherung der ärztlichen Berufsausübung aus der Sicht der DKG, das Krankenhaus 1993, 257 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Helge Hölzer

There are no affiliations available

Personalised recommendations