Advertisement

Frauen auf dem Weg, das Image der Informatik zu verändern

  • Hans-Jörg Kreowski
  • Veronika Oechtering
  • Ingrid Rügge
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

Unter dem Motto „Das Informatikstudium ist anders!” wurde am Studiengang Informatik der Universität Bremen das einjährige Pilotprojekt zur Information und Motivation von Frauen and Mädchen für ein Informatikstudium durchgeführt1. Das Projekt richtete sich jedoch nicht nur an die Zielgruppe der potentiellen Informatikstudentinnen, sondern insbesondere auch an das sie beeinflussende Umfeld Im Anschluß an das Schülerinnenprojekt startete im Mai 1997 ebenfalls am Bremer Informatik-Studiengang das Projekt2 „INFORMATICA FEMINALE — Sommeruniversität für Frauen in der Informatik”. Es will bundesweit Studentinnen and Wissenschaftlerinnen aller Informatik-Studiengdäge aktiv beteiligen. In diesem Beitrag werden der komplexe Hintergrund für Frauengleichstellungsmalßnahmen in der Informatik beschrieben and die Ergebnisse des Pilotprojekts sowie die Projektidee der Sommeruniversität vorgestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. W. Coy u.a. (Hg.): Sichtweisen der Informatik. Braunschweig: Vieweg 1992.Google Scholar
  2. K. Diegelmann, A. Moser, A. Baur (Hg.): Projekte and Modellversuche zur Förderung von Frauen in ingenieur- and naturwissenschaftlichen Studiengängen an bundesdeutschen Hochschulen. Darmstadt: FiT-Frauen in der Technik e.V., April 1994.Google Scholar
  3. W. Dostal: Berufsbilder in der Informatik. In: Inform. Spektrum 3/1995, S.152–162.Google Scholar
  4. U. Erb: Frauenperspektiven auf die Informatik. Informatikerinnen im Spannungsfeld zwischen Distanz and Nähe der Technik. Münster: Westfälisches Dampfboot, 1996.Google Scholar
  5. U. Erb, H.-J. Kreowski, V. Oechtering, I. Rügge: INFORMATICA FEMINALE - Summer University for Women in Computer Science. Educational Pilot Project at the Department of Mathematics and Computer Science at the University of Bremen. In: EATCS-Bulletin of the European Association for Theoretical Computer Science, Educational Matters Column, Nr. 61, Februar 1997, S. 93 – 99.Google Scholar
  6. M. Falck: Undisziplinierte Softwareentwicklerinnen and ihre methodischen Ansätze. In: P. Pilz u.a. (Hg.): Forschende Frauen. Mössingen: Talheimer 1995, 5.119–133.Google Scholar
  7. C. Funken: Wissenschaftlerinnen in der Informatik. In: G. Müller u.a. (Hg.): Bericht des Instituts für Informatik and Gesellschaft der Univ. Freiburg, Nr. 6, 1992, S. 3–24.Google Scholar
  8. Gesellschaft für Informatik (GI) e.V.:,Informatikerin ? Wieso nicht• “. Broschüre zu Studium, Beruf and Alltag von Informatikerinnen. Bonn 1992, 50 Seiten.Google Scholar
  9. L. Glagow-Schicha (Hg.): für Ada, Marie and andere Mädchen. Beispiele für mädchengerechten Unterricht in Mathematik, Informatik, Technik and Naturwissenschaften. IKÖ-Materialien,1997.Google Scholar
  10. M. Mü11er: Informatik bald ohne Studentinnen? Handlungsperspektiven der Fachbereiche. In: Frauenarbeit and Informatik 9/1994, S. 44–48.Google Scholar
  11. J. Nievergelt: Was ist Informatik-Didaktik? Gedanken Über die Fachkenntnisse des Inform atiklehrers. In: Informatik Spektrum 1/1993, S. 3–10.Google Scholar
  12. V. Oechtering, R. Behnke: Situations and Advancement Measures in Germany. Special Issue „Women in Computing“. In: Communications of the ACM 1/1995, S.75–82. F.-M. Reisin: Nicht Projektmamas, eine andere Informatik braucht’s. In: W. Langenheder u.a. (Hg.): Informatik - cui bono? GI-FB 8 Fachtagung, Freiburg, 23.26.9.1992. Berlin: Springer 1992, S. 123–128.Google Scholar
  13. I. Rügge: Hoch lebe die Statistik!? In: Frauenarbeit and Informatik, 8/1993, S. 37–40.Google Scholar
  14. I. Rügge: Hätten Sie Interesse? In: Frauenarbeit and Informatik,15/1997, S. 63–67.Google Scholar
  15. B. Schinzel: Why has Female Participation in German Informatics Decreased? In: A.F. Grundy u.a. (Eds.): Women, Work and Computerization. IFIP-Conference, Bonn, 24. –27.5.1997. Berlin: Springer,1997, S. 365–378.Google Scholar
  16. S. Schubert (Hg.): Innovative Konzepte für die Ausbildung. 6. GI-Fachtagung Informatik and Schule. Chemnitz 25. –28.9.1995. Berlin: Springer,1995.Google Scholar
  17. R. Schulz-Zander u.a.: Veränderte Sichtweisen für den Informatikunterricht. GI-Empfehlungen für das Fach Informatik in der Sekundarstufe II allgemeinbildender Schulen. In: Informatik Spektrum 6/1993, S. 349–356.Google Scholar
  18. L. Slomka: Werden Informatikerinnen and Computerfachfrauen noch gebraucht? In: Frauenarbeit and Informatik,14/1996. S. 40–44.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Hans-Jörg Kreowski
    • 1
  • Veronika Oechtering
    • 1
  • Ingrid Rügge
    • 1
  1. 1.Fachbereich Mathematik und InformatikUniversität BremenBremenGermany

Personalised recommendations