Advertisement

PRISMA — Ein Informationssystem für Moderne Kunst im Internet

  • S. Dupont-Christ
  • H. Göttler
  • R. Heyen
  • J. Krimm
  • U. Kuballa
  • M. Schönhaber
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Zusammenfassung

Ziel von PRISMA (Picture Retrieval and Information System for Modern Arts) ist es, auf verschiedenen Rechnem und heterogenen Inform ationssystemen verteilte, komplex strukturierte Multimediadaten and Metainformationen unter einer einheitlichen, anwenderfreundlichen Benutzeroberfläche mit Hilfe einer verteilten objektorientierten Datenbank zu verwalten. Zur Realisierung dieses Konzeptes werden Schnittstellen und Protokolle entwickelt, die z.B. die Kommunikation zwischen einem WWW-Server und der von PRISMA verwendeten objektorientierten Datenbank ermöglichen. Durch den Einsatz von WWW-Browsern als Bedienoberfläche des Systems wird eine weitgehende Plattformunabhädngigkeit erreicht. Die Datenabfrage and die Datenmanipulation werden über Formulare in Form von HTML-Seiten realisiert. Ebenso werden Rechercheergebnisse in dynamisch generierte HTML-Seiten verpackt. Eine den individuellen Wünschen der Benutzer gemaße Darstellung der Anfrageergebnisse und die vom verwendeten Datenbanksystem unabhängige Repräsentation der Datenbankobjekte ist ein zentraler Forschungsgegenstand des PRISMAProjektes. Weitere PRISMA-Module sind ein Analyse- and Strukturierungswerkzeug für HTML-Seiten, Bowie ein graphenbasiertes Tool zur Modellierung von individuellen Benutzerschnittstellen. Die Entwicklungen fanden im Rahmen einer kunsttheoretischen Untersuchung uber den Kubismus statt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [Benn96]
    Benn, W.; Gringer, I.: Datenbank-Anwendungen über das Internet. Chemnitzer Informatikberichte CSR 96-02, TU-Chemnitz-Zwickau, 1996.Google Scholar
  2. [Cattell95]
    Cattell, R.G.G. (Hrsg.): The Object Database Standard: ODMG-93. Morgan Kaufmann Publishers, Inc., 1994. McGraw-Hill 1995.Google Scholar
  3. [Dalitz95]
    Dalitz, W.; Heyer, G.: Hyper-G. Das Internet-Informationssystem der 2. Generation. Dpunkt 1995.Google Scholar
  4. [Göttler96]
    Göttler, H. / Himmelreich, B.: Modelling Object-Oriented Databases by Attributed Two-Level Graph Grammars. Dagstuhl-Seminar-Report 155 ‘Graph Transformations in Computer Science’ (Dagstuhl 08. - 13.09.96), H. Ehrig / U. Montanari / G. Rozenberg / H. J. Schneider (eds.), S. 31–32.Google Scholar
  5. [Himmelreich95/ 1 ]
    Himmelreich, B.: PARES - Ein Bildinformationssystem, in: Obj ektspektrum, Nr 4/95, ISSN 0945-0491.Google Scholar
  6. [Himmelreich95/2]
    Himmelreich, B.: Spezifikation von Zustand and Dynamik objektorientierter Datenbanken durch Graphgrammatiken. Dissertation, Universität Mainz 1995.Google Scholar
  7. [König92]
    König, Hans Gönter: The Planar Architecture of Juan Gris, in: Languages of Design 1/92, Elsevier-Verlag 1992.Google Scholar
  8. [König94]
    König, Hans Günter: Die Bildlogik Picassos. Reihe Musikinformatik & Medientechnik Johannes Gutenberg-Universität Mainz Bericht Nr. 14, 1994.Google Scholar
  9. [Krimm97]
    Krimm, J.: Interpretation and Darstellung der Informationsstrukturen des WWW. Diplomarbeit, Universität Mainz, 1997.Google Scholar
  10. [Orfali96]
    Orfali, R. / Harkley, D. / Edwards, J.: The Essential Distributed Objects Survival Guide. New York u.a. (1996).Google Scholar
  11. [Rieger95]
    Rieger, W.: SGML für die Praxis. Ansatz and Einsatz von ISO 8879. Springer 1995.CrossRefGoogle Scholar
  12. [Rutledge96]
    Rutledge, L. / Buford, J.F.: Hytime A Standard for Hypermedia Document Systems. Springer 1996.Google Scholar
  13. [Siegel96]
    Siegel, R.: CORBA Fundamentals and Programming. Wiley 1996.Google Scholar
  14. [Supowit93]
    Supowit, K. J. / Reingold, E.M.: The complexity of drawing trees nicely. Acta informatica, 18, (4), 377 - 382 (1983).MathSciNetzbMATHCrossRefGoogle Scholar
  15. [Tillford8l]
    Tillford, J. S.: Tree drawing algorithms. M.S. Thesis, Department of Computer Science, University of Illinois, Urbana, IL, Report UIUCDCS-R-81-1055, April 1981.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • S. Dupont-Christ
    • 1
  • H. Göttler
    • 1
  • R. Heyen
    • 1
  • J. Krimm
    • 1
  • U. Kuballa
    • 1
  • M. Schönhaber
    • 1
  1. 1.Johannes Gutenberg-Universität MainzInstitut für Informatik, FB 17 Musikwissenschaftliches Institut, Abteilung Musikinformatik, FB 16MainzGermany

Personalised recommendations