Advertisement

Medizinische Multimedia-Applikationen und Telemedizin basierend auf drahtlosem ATM

  • Piotr Dudzik
  • Andreas Kassler
  • Alfred Lupper
  • Michael Schöttner
  • Peter Schulthess
Conference paper
Part of the Informatik aktuell book series (INFORMAT)

Kurzfassung

Drahtloses ATM bietet eine hohe Überaagungsbandbreite, Zuverlässigkeit Bowie garantierte Dienstegüte und ermöghlicht deshalb innovative Multimedia-Applikationen. Dieser Beitrag stellt das interdisziplinäre Projekt „Magic WAND“(Wireless ATM Network Demonstrator) der Europäischen Union vor, das die Vorteile der drahtlosen ATM-Netzwerke einer breiten Anwenderbasis zur Verfügung stellen soll In einer internationalen Kooperation mehrerer Hochschulen und Unternehmen werden zukunftsweisende Einsatzmöglichkeiten der Inforrnatik im medizinischen Umfeld demonstriert Im Rahmen des Projektes werden die Bedürfnisse des ärztlichen Personals hinsichtlich der germeinsamen Zugriffe auf Patientendaten und auf multimediale Informationen untersucht Insbesondere sollen Mobilität zwischenmenschliche Komrnunikation und kooperatives Arbeiten nut vertrauten Anwendungsprogramn:len unterstützt werden. Ein drahtloses ATM-Netzwerk in Verbindung mit einem heterogenen Application-Sharing- und Telekonferenzsystem karuz die Qualität und Effizienz medizinischer Behandlungen erhebhch steigem. Ärzte können am Krankenbett Spezialisten konsultieren und Informationen nut ihren Kollegen austauschen. Gemeinsames Bearbeiten von Dokumenten wird auf these Weise sogar auf verschiedenen Rechnerplattformen möglich. Ein besonderes Augenmerk muß aber auf potentielle Risiken der drahtlosen Kommunikation geworfen werden. Die Sicherheit der Daten, Schutz vor unberechtigten Zugriffen und mögliche elektrornagnetische Interferenzen mit medizinischen Geräten stehen dabei im Vordergrund.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellenangaben

  1. 1.
    J. Danskin: Compressing the X Graphics ProtocolPhD thesis, Princeton 1994Google Scholar
  2. 2.
    P. Dudzik: Telezeiger in Verteilten Systemen, Diplomarbeit, Universität Ulm 1996Google Scholar
  3. 3.
    European Commission: The first action plan for innovation in Europe, ISBN 92-827-9110-6 Google Scholar
  4. 4.
    G. Fankhauser M. Dasen: An Error Tolerant, Scalable Video Stream Encoding and Compression for Mobile Computing ACTS Mobile Communication Summit ’96, Nov. 1996Google Scholar
  5. 5.
    J. Liebeherr: Multimedia networks: Issues and challenges, IEEE Computer, Vol. 28, No. 4, 1995, pp. 68–69CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    K. Nahrstedt, R Steinmetz: Resource Management in Networked Multimedia Systems, IEEE Computer, Vol. 28, Nr. 5, 1995, pp. 52–63CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    P.Schelbert, U. Lott Report on Measured Interference Effects of Magic WAND Devices on Sensitive Medical Equipment, Magic WAND, Deliverable 2D2, August 1996Google Scholar
  8. 8.
    M. Schöttner: Application Sharing mit MS-Wlindoivs, Diplomarbeit, Universität Ulm 1996Google Scholar
  9. 9.
    A. Vogel et all: Distributed Multmedia and QoS. A survey, IEEE Multimedia, Vol. 2, No. 2, 1995, pp. 10–19 CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    H. Wolf, K. Froitzheim, P. Schulthess: Multimedia Application Sharing in a Heterogeneous Environment, ACM Multimedia, Nov 1995Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Piotr Dudzik
    • 1
  • Andreas Kassler
    • 1
  • Alfred Lupper
    • 1
  • Michael Schöttner
    • 1
  • Peter Schulthess
    • 1
  1. 1.Abt Verteilte SystemeUniversität UlmUlmGermany

Personalised recommendations