Advertisement

Direktes Volumenrendern

  • Thomas Frühauf
Part of the Beiträge zur Graphischen Datenverarbeitung book series (GRAPHISCHEN)

Zusammenfassung

Strömungsdaten sind nach der in Kapitel 3 vorgestellten Klassifikation Völumendaten. Diese Einordnung ist nicht nur aus Sicht der Computergraphik sinnvoll, sondern auch aus Sicht der Anwendung: Einerseits sind reale, physikalische Strömungen immer räumlich, dreidimensional,dh volumetrisch, andererseits erlauben die heute verfügbaren Hochleistungsrechner nicht nur die Simulation zweidimensionaler Modellströmungen, sondern die Berechnung anwendungsnaher, komplexer, dreidimensionaler Strömungskonfigurationen. Aus diesem Grund gewinnen computergraphische Verfahren des Völumenrenderns immer mehr an Bedeutung für die Strömungsvisualisierung. Dazu stehen grundsätzlich zwei Strategien zur Auswahl: Das sog. Direkte Volumenrendern und das Rendern von, aus den Völumendaten extrahierten, polygonalen Objekten mittels konventioneller Scankonvertierung. Letztere Renderingstrategie bietet den Vorteil, daß sie auf vielen Arbeitsplatzrechnern von spezieller Graphikhardware ausgeführt wird

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Thomas Frühauf
    • 1
  1. 1.Fraunhofer-Institut für Graphische DatenverarbeitungDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations