Advertisement

Verteilte Namensverwaltung im DCE

  • Alexander Schill

Zusammenfassung

Dieses Kapitel beschreibt den DCE Directory Service zur verteilten Namensverwaltung, d.h. den Cell Directory Service (CDS) innerhalb einer Cell sowie den Cell-übergreifenden Global Directory Service (GDS). Zunächst werden die Grundlagen der verteilten Namensverwaltung vertieft, die bereits in Abschnitt 2.3.3 kurz angesprochen wurden. Dann wird genauer auf die Architektur des DCE Directory Service mit seinen Teilkomponenten CDS und GDS eingegangen und auch der Bezug zum Domain Name Service aufgezeigt. Daran schließt sich eine genaue Beschreibung der Formate für Namen und zugehörige Namenseinträge in CDS und GDS an. Auf dieser Basis wird die Programmierschnittstelle XDS (X/Open Directory Service Interface) anhand von Beispielen dargestellt; die vereinfachte Schnittstelle NSI (Name Service Interface) wurde bereits in Kap. 3 im Kontext des RPC beschrieben. Abschließend wird auf die interne Realisierung sowie auf System-management-Aufgaben beim DCE Directory Service eingegangen, die gerade bei dieser Komponente eine große Bedeutung haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Alexander Schill
    • 1
  1. 1.Fakultät InformatikTechnische Universität DresdenDresdenGermany

Personalised recommendations