Advertisement

Effiziente Trinkwasserpreissetzung

  • Klaus Fiedler

Zusammenfassung

In Deutschland und in den meisten anderen westlichen Staaten wird die Trinkwasserversorgung zum größten Anteil durch die Entnahme von Rohwasser aus Grundwasserreservoirs sichergestellt (Kraft 1991, S. 22; Winje und Lühr 1991, S. 20; Bank 1993, S. 41; Nutzinger 1994, S. 175 ff.). Dabei ist Bergmann und Kortenkamp (1988, S. 31) zufolge in erster Priorität die Nutzung einer Wasserressource zur Trinkwasserversorgung sensitiv ‘anfällig’ gegenüber den Auswirkungen der Nutzung als Aufnahmemedium für Schadstoffe. An der Spitze dieses Nutzungskonfliktes steht die Beeinträchtigung der Beschaffenheit von Grundwasservorkommen durch die Düngung landwirtschaftlich genutzter Flächen—etwa im Land Niedersachsen in den Landkreisen Vechta und Cloppenburg (Hübler und Schablitzki 1991, S. 175; Götz 1993, S. 183). Die Konsequenz ist, daß qualitativ hochwertiges Grundwasser in diesen Regionen knapp ist (Wissenschaftsrat 1994, S. 20).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Klaus Fiedler

There are no affiliations available

Personalised recommendations