Advertisement

Macht und Verantwortung für den Patienten

  • Michael von Cranach
Conference paper
Part of the Lindauer Texte book series (LINDAUER TEXTE)

Zusammenfassung

Ich möchte meinen Beitrag mit der Schilderung eines persönlichen Erlebnisses beginnen, einem Erlebnis, das ich sehr gut erinnere, obwohl es schon sehr lange zurückliegt. Ich bin in Spanien in die Schule gegangen. Damals in der Nachkriegszeit gab es keine offizielle deutsche Schule. Ich besuchte eine Schule in der auch einige deutsche Lehrer unterrichteten, allmählich kamen auch junge deutsche Referendare, die wir sehr bewunderten und schließlich wurde die Schule Mitte der 50er Jahre wieder eine offizielle deutsche Schule. Es kam ein neuer Direktor aus Deutschland, der alle unsere Vorurteile, die wir uns von einem teutonischen Schuldirektor gemacht hatten, erfüllte und wir bekamen ihn als Deutschlehrer. Bald mußten wir den ersten Schulaufsatz schreiben, das Thema lautete: „Wort — Antwort — Verantwortung“. Wir waren es nicht gewohnt, solche tiefsinnigen Aufsätze zu schreiben und taten uns schwer. Ich erinnere mich genau, wie ich damals versucht habe, dem Thema gerecht zu werden. Mein Gedankengang, sicher sehr stelzig und holprig ausgedrückt, lautete folgendermaßen: Ohne Worte ist man nicht in der Lage sich auszudrücken. Komplementär zum Wort ist die Antwort, Wort und Antwort ermöglichen den Dialog, Voraussetzung des Menschseins in einem sozialen Gefüge. Nun hatte ich aber große Schwierigkeiten, das Wort Verantwortung unterzubringen. Ich habe es dann ins Spanische übersetzt und sofort eine Lösung gefunden. Da Sie mit dem Spanischen nicht so vertraut sind, will ich es mit dem englischen Begriff deutlich machen, der sich mit dem spanischen völlig deckt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Michael von Cranach

There are no affiliations available

Personalised recommendations