Advertisement

E-Commerce — Grundlagen

  • Sigmar Puchert
  • Deutsche Telekom AG
Chapter
  • 102 Downloads

Zusammenfassung

Unter e-Commerce versteht man den Handel mit Waren, Dienstleistungen und Informationen über elektronische Netze. Angesichts seiner rasanten weltweiten Verbreitung ist das Internet geradezu prädestiniert für den eCommerce-Einsatz1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    vgl. Erwin Lammenett, „Das Internet als elektronischer Marktplatz”, http://www.bdu.de/beraterauswahl/fach/fach/105.htm
  2. 2.
  3. 3.
    vgl. Erwin Lammenett, aaOGoogle Scholar
  4. 4.
    vgl. Göbel, Christof: Erfolgsfaktor Einkauf: Die Agamus Consult COMMON MATERIAL-Studie. Starnberg, Agamus Consult, 1999; http://www.agamus.com/studien/commonstudie.htm Google Scholar
  5. 5.
    Arthur Andersen Management Beratung 1997Google Scholar
  6. 6.
    Beschaffung Aktuell 11/95, S. 19Google Scholar
  7. 7.
  8. 8.
  9. 9.
  10. 10.
    vgl. Krokowski, W. (Hrsg.) Globalisierung des Einkaufs, Leitfaden für den internationalen Einkäufer, Springer-Verlag, München 1998Google Scholar
  11. 11.
  12. 12.
  13. 13.
    vgl. Untersuchung Internetshopping Report 98/99, „http://www.firstsurf.de/shoppingumfrage.htm“ http://www.firstsurf.de/shoppingumfrage.htm, sowie Internet-Shopping-Report 2000, http://www.firstsurf.de/shoppingumfrage02.htmGoogle Scholar
  14. 14.
  15. 15.
  16. 16.
  17. 17.
    Michael Reiß, Mit Netzwerkkompetenz zu virtuellen Strukturen, in: IO Management 11–12/96, S.12–16; 14Google Scholar
  18. 18.
  19. 19.
    vgl. Ilona Rau, Das papierlose Büro — Realität oder Illusion?, http://www.hdm-stuttgart.de/ax06s/hdm/rau-d.htm

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Sigmar Puchert
  • Deutsche Telekom AG

There are no affiliations available

Personalised recommendations