Differenzierung, Koordination und Koordinationsmechanismen von F&E

  • Guido Reger
Part of the Technik, Wirtschaft und Politik book series (TECH.WIRTSCHAFT, volume 25)

Zusammenfassung

Forschung und Entwicklung ist in multinationalen Unternehmen (MNU) hoch differenziert und von Unternehmen zu Unternehmen in unterschiedlichem Maße internationalisiert. F&E-Aktivitäten müssen daher in Teilaufgaben gegliedert und auf mehrere organisatorische Einheiten bzw. Instanzen verteilt werden. Diese Differenzierung erfordert eine horizontale, vertikale und laterale Koordination, um die gesteckten Ziele in F&E, der Geschäftsbereiche und des Konzerns zu erreichen. Dazu sind geeignete Mechanismen zur Koordination der geographisch verstreuten F&E-Aktivitäten notwendig. Dieser Abschnitt hat zum Ziel:
  1. (1)

    den Zusammenhang zwischen Differenzierung, Koordination und Konfiguration als elementare Dimensionen der Organisationsstruktur darzustellen,

     
  2. (2)

    die spezifischen Aufgaben der Koordination von F&E zu ermitteln,

     
  3. (3)

    potentielle Mechanismen zur Koordination von F&E in international tätigen Unternehmen zu systematisieren und im einzelnen zu beschreiben,

     
  4. (4)

    auf Basis der vorangegangenen Kapitel ein aufgabenspezifisches Konzept für die Auswahl einzelner Koordinationsmechanismen zu entwickeln.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Guido Reger
    • 1
  1. 1.Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI)Germany

Personalised recommendations