Advertisement

Geplante Erweiterungen

  • Stefan Kuhlins
Part of the Beiträge zur Wirtschaftsinformatik book series (WIRTSCH.INFORM., volume 21)

Zusammenfassung

Even if the CASE tool does generate code, there is a danger of anarchy and chaos.„ (Yourdon et al. 1995). Diese Aussage bezieht sich darauf, daß Änderungen direkt am generierten Programmcode vorgenommen werden können, ohne das Analyse- bzw. Designmodell entsprechend zu modifizieren. “Thus, the real key is that the code should be integrated with the CASE tool.„ (Yourdon et al. 1995). Das MAOOAM∗Tool speichert deshalb die Funktionsrumpfe der Elementfunktionen im Repository und bietet flexible Bearbei-tungsmöglichkeiten für den Benutzer. Der Codegenerator soll den kompletten Programmcode erzeugen und nachträgliche Änderungen am generierten Programmcode überflüssig machen. Sollten dennoch solche Änderungen notwendig sein, so deutet dies auf eine Schwachstelle in der Umsetzung des Konzepts hin, die zu beheben ist. Damit sind aber nicht Änderungen gemeint, die beispielsweise an den Funktionsrümpfen erforderlich werden, wenn ein Attribut umbenannt wird. Für solche Änderungen ist einfaches „Suchen-und-Ersetzen“ i. a. nicht ausreichend, da auch lokale Objekte den Namen tragen könnten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Stefan Kuhlins
    • 1
  1. 1.MannheimGermany

Personalised recommendations