Advertisement

Optik pp 35-67 | Cite as

Geometrische Optik

  • Stephen G. Lipson
  • Henry S. Lipson
  • David S. Tannhauser
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Die geometrische Optik oder Strahlenoptik beschäftigt sich mit dem, was die meisten Laien unter dem Begriff „Optik“ verstehen: mit dem Verlauf von Lichtstrahlen durch optische Systeme, zusammengesetzt aus Linsen und Spiegeln. Mit relativ einfachen Regeln lassen sich die Strahlengänge durch solche Systeme berechnen. Auch Abbildungsfehler können im Rahmen dieser Theorie beschrieben werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Demtröder, W. (1995): Experimentalphysik 2: Elektrizität und Optik. Springer, Berlin, Heidelberg, New YorkzbMATHGoogle Scholar
  2. Kingslake, R. (1978): Lens Design Fundamentals. Academic Press, New YorkGoogle Scholar
  3. Kingslake, R. (1983): Optical System Design. Academic Press, OrlandoGoogle Scholar
  4. Welford, W.T. (1986): Aberrations of Optical Systems. Adam Hilger, BristolGoogle Scholar
  5. Welford, W.T. und Winston, R. (1989): High Collection Non-imaging Optics. Academic Press, San DiegoGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Stephen G. Lipson
    • 1
  • Henry S. Lipson
  • David S. Tannhauser
    • 1
  1. 1.Department of PhysicsTechnicon-Israel Institute of TechnologyHaifaIsrael

Personalised recommendations