Advertisement

Die Rolle der Arbeitsmarktpolitik

  • Horst Tomann
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Zur Arbeitsmarktpolitik zählen Maßnahmen, durch die der Staat versucht, das Angebotsverhalten von Arbeitssuchenden und das Nachfrageverhalten von Unternehmen am Arbeitsmarkt unmittelbar zu beeinflussen. Die Arbeitsmarktpolitik zielt grundsätzlich auf die Vermeidung bzw. Verringerung von Arbeitslosigkeit. Dabei spielt das Stabilisierungsziel eher eine indirekte Rolle. Denn die Arbeitsmarktpolitik ist nicht in erster Linie auf die Sicherung bzw. Hebung des allgemeinen Beschäftigungsstands ausgerichtet, sondern auf die Verbesserung von Beschäftigungschancen für sogenannte Problemgruppen und die Sicherung der sozialen Lage dieser Gruppen. Entsprechend stehen sozialpolitische und allgemeine verteilungspolitische Motive im Vordergrund. Maßnahmen der Arbeitsmarktpolitik, welche die Beschäftigungschancen von Arbeitslosen erhöhen, lassen sich aber auch aus wachstumspolitischen Zielsetzungen (z.B. in der Regionalpolitik) ableiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. Franz, W. (1996) Arbeitsmarktökonomik 3. Aufl. Berlin: SpringerGoogle Scholar
  2. Carlin, W. und Soskice, D. (1990) Macroeconomics and the Wage Bargain. A Modern Approach to Employment, Inflation and the Exchange Rate. Oxford University Press. Google Scholar
  3. Bean, C. R. (1994) European Unemployment: A Survey, Journal of Economic Literature, 32, S. 573–619.Google Scholar
  4. Layard, R., Nickell, S. und Jackman, R. (1994) The Unemployment Crisis Oxford University Press.Google Scholar
  5. Layard, R., Nickell, S. und Jackman, R. (1991) Unemployment: Macroeconomic Performance and the labour market Oxford University Press.Google Scholar
  6. Kromphardt, J. und Scheidt, B. (1994) Chancen des “zweiten Arbeitsmarktes”, Wirtschaftsdienst 74 (12), S. 615–622.Google Scholar
  7. Buttler, F. (1993) Der Wandel der Arbeitsmarktpolitik in Ostdeutschland — Entwicklung, Probleme, Zukunftsperspektiven, in: Arbeitsmarkt kontrovers: Analysen und Konzepte für Ostdeutschland, herausgegeben von R. Neubäumer. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 300–316.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Horst Tomann
    • 1
  1. 1.Institut für Wirtschaftspolitik und WirtschaftsgeschichteFreie Universität Berlin Fachbereich WirtschaftswissenschaftBerlinGermany

Personalised recommendations