Advertisement

Evoloid-Verzahnungen mit Zähnezahlen von 1 – 8 zur Übersetzung ins Langsame und ins Schnelle

  • Karlheinz Roth
Chapter

Zusammenfassung

Als Evoloid-Verzahnungen werden schräge Evolventenverzahnungen bezeichnet, die zur Realisierung großer Übersetzungen in einer Stufe mit parallelen Achsen Ritzelzähnezahlen bis zu einem Zahn verwenden. Mit ihnen können die Getriebestufen meist bis auf eine reduziert oder die Moduln um ein Vielfaches ihres Wertes vergrößert werden. Es gibt Evoloidverzahnungen zur Übersetzung ins Langsame [1.14; 1.25] und solche zur Übersetzung ins Schnelle [1.24; 1.26]. Sie unterscheiden sich wesentlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. [1.1]
    Adels, D., Beyer, W.: Möglichkeiten zur Erzielung hoher Getriebeübersetzungen durch Verminderung der Ritzelzähnezahlen (z = 1 bis 7). TZ für praktische Metallbearbeitung 61, H. 11, S. 607–609, 1967Google Scholar
  2. [1.2]
    Berlinger jr.,B.E.: Das Evoloid-Verzahnungssystem für Stirnradgetriebe mit großem Stufenübersetzungsverhältnis. Konstruktion 29, H. 4, S. 156–158, Berlin: Springer-Verlag, 1977Google Scholar
  3. [1.3]
    DIN 3960: Begriffe und Bestimmungsgrößen für Stirnräder und Stirnradpaare mit Evolventenverzahnungen. Berlin: Beuth-Verlag GmbH, 1987Google Scholar
  4. [1.4]
    DIN 3990: Grundlagen für die Tragfähigkeitsberechnung von Gerad-und Schrägverzahnungen. Berlin, Köln: Beuth-Verlag GmbH, Dezember 1987Google Scholar
  5. [1.5]
    DIN 58400: Bezugsprofil für Evolventenverzahnungen an Stirnrädern fiir die Feinwerktechnik. Berlin: Beuth-Verlag GmbH, 1984Google Scholar
  6. [1.6]
    DIN 867: Bezugsprofil für Evolventen Verzahnungen an Stirnrädern. Berlin: Beuth-Verlag GmbH, 1986Google Scholar
  7. [1.7]
    Hofheinz, A.: Evolventenverzahnungen für große Übersetzungsverhältnisse. Industrie-Anzeiger 88, Nr. 101, S. 2192–2193, Essen: 1965Google Scholar
  8. [1.8]
    Kollenrott F., Mende, H.: Evoloidverzahnungen für Leistungsgetriebe mit großen Übersetzungsverhältnissen. VDI-Berichte, Nr. 332, S. 235–240, Düsseldorf: VDI-Verlag, 1979Google Scholar
  9. [1.9]
    Mende, H.: Auslegung und Flankenkorrektur von Evolventenschrägver-zahnungen mit kleiner Ritzelzähnezahl. TU Braunschweig: Diss. 1982Google Scholar
  10. [1.10]
    Niemann, G., Roth, K.: Zahnformen und Getriebeeigenschaften für Verzahnungen der Feinwerktechnik. Feinwerktechnik 68, H. 9, S. 344–357, H. 10, S. 409–423, H. 12, S. 538, München: Hanser-Verlag, 1964Google Scholar
  11. [1.11]
    Niemann, G., Winter, H.: Maschinenelemente, 2. Auflage, Band II Getriebe allgemein, Zahnradgetriebe - Grundlagen, Stirnradgetriebe. Berlin, Heidelberg, New York: Springer-Verlag, 1983CrossRefGoogle Scholar
  12. [1.12]
    Roth, K., Kollenrott, F.: Zahnradpaarungen mit Komplementprofilen zur Erweiterung der Eingriffsverhältnisse und Erhöhung der Fuß-und Flankentragfähigkeit. Konstruktion 34, Nr. 3, S. 81–88, 1982Google Scholar
  13. [1.13]
    Roth, K.: Untersuchungen über die Eignung der Evolventen-Zahnform für eine allgemein verwendbare feinwerktechnische Normverzahnung. München: Diss. TH München, 1963Google Scholar
  14. [1.14]
    Roth, K.: Evolventenzahnpaarung. Patentschrift 1 200628, München: Deutsches Patentamt, Anmeldetag 12.9.1963Google Scholar
  15. [1.15]
    Roth, K.: Evolventenzahnradpaarung mit Schrägverzahnung zur Übersetzung ins Langsame. Patentschrift 1210644, München: Deutsches Patentamt, Anmeldetag 17.1.1963Google Scholar
  16. [1.16]
    Roth, K.: Evolventenverzahnung für parallele Achsen mit Ritzelzähnezahlen von 1 bis 7. Tagungsheft “Die Elektromechanik in der Feinwerktechnik” VDI/VDE Fachgruppe Feinwerktechnik Düsseldorf, VDI-Z 107 III Nr. 6, S. 275–284, Düsseldorf: VDI-Verlag, 1964Google Scholar
  17. [1.17]
    Roth, K.: Zum Wirkungsgrad von schrägverzahnten Stirnradgetrieben mit Ritzelzähnezahlen von 1 bis 5. VDI-Z 109 III, Nr. 6, S. 242–252, VDI-Verlag, 1967Google Scholar
  18. [1.18]
    Roth, K.: Involute Gear combinations. United States Patent Office 3, 247, 736, Patented April 26, 1966, (claimes priority, applications Germany), Jan. 17, 1963Google Scholar
  19. [1.19]
    Roth, K.: Involute Teeth for parallel Axes with Pinion Tooth Numbers from 1–7. Translation [1.16]. Royal Aircraft Establishment, Library Translation No. 1167, Farnborough: Ministry of Aviation, May 1966Google Scholar
  20. [1.20]
    Roth, K.: Zahnradtechnik, Band I: Stirnradverzahnungen – Geometri sche Grundlagen. Berlin, Heidelberg, New York: Springer, 1989Google Scholar
  21. [1.21]
    Roth, K.: Zahnradtechnik, Band II. Stirnradverzahnungen – Profilver schiebung, Toleranzen, Festigkeit. Berlin, Heidelberg, New York: Springer, 1989Google Scholar
  22. [1.22]
    Roth, K.: Evolventenverzahnungen mit extremen Eigenschaften. Teil I: Übersicht über bisherige Erzeugungsverfahren. Z. antriebs-technik 35, Nr. 5, S. 49–53, 1996Google Scholar
  23. [1.23]
    Roth, K.: Konstruieren mit Konstruktionskatalogen, 2. Auflage, Band II: Konstruktionskataloge. Berlin, Heidelberg, New York: Springer, 1994Google Scholar
  24. [1.24]
    Roth, K.: Evolventenzahnradpaarung zur Übersetzung ins Schnelle. Pa tentschrift 1 207 748, München: Deutsches Patentamt, Anmeldetag 15.6.1962Google Scholar
  25. [1.25]
    Roth, K.: Evolventenverzahnungen mit extremen Eigenschaften. Teil IIa: Evoloidverzahnungen mit Ritzelzähnezahlen z1 = 1–5 für große Übersetzungen ins Langsame. Z. antriebstechnik 35, Nr. 7, S. 43–48, 1996Google Scholar
  26. [1.26]
    Roth, K.: Evolventenverzahnungen mit extremen Eigenschaften. Teil IIb: Evoloidverzahnungen mit Ritzelzähnezahlen z2 = 3–8 ftir große Übersetzungen ins Schnelle. Z. antriebstechnik 35, Nr. 9, S. 69–74, 1996Google Scholar
  27. [1.27]
    Roth, K.: Evolventenverzahnungen mit extremen Eigenschaften. Teil III: Komplement-Verzahnungen für höchste Tragfähigkeit. Z. antriebstechnik 35, Nr. 11, S. 72–79, 1996Google Scholar
  28. [1.28]
    VDI 2222/1: Richtlinie Konstruktionsmethodik. Methodisches Entwickeln von Lösungsprinzipien. Berlin: Beuth Verlag 1997Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Karlheinz Roth
    • 1
  1. 1.BraunschweigGermany

Personalised recommendations