Advertisement

Histopathologie

  • Klaus-Peter Schulitz
  • Hans-Otto Dustmann

Zusammenfassung

Der Nekroseprozeß beim M. Perthes ist Folge einer Mangelernährung, die ihren Anstoß aus verschiedenen Richtungen erhalten kann:
  1. 1.

    Die Umstellung der Gefäßversorgung im Alter von etwa 4–7 Jahren, die dem Perthes-Alter entspricht, führt zu einer subkritischen Versorgungslage der Epiphyse, in der das labile Gleichgewicht der Ernährung jederzeit durch zahlreiche endogene oder exogene Noxen zusammenbrechen und zu einer ischämischen Krise führen kann.

     
  2. 2.

    Der retardierte, altersentsprechend nicht gereifte Hüftkopf befindet sich in einem labilen Gleichgewicht der mechanischen Belastbarkeit, das jederzeit durch eine chronische Drucküberlastung dekompensieren und zu Streßfrakturen im Epiphysenkern führen kann. Die resultierende intraepiphysäre Blockade löst dann ebenfalls eine ischämische Krise aus.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Klaus-Peter Schulitz
    • 1
  • Hans-Otto Dustmann
    • 2
  1. 1.Universität DüsseldorfDüsseldorfGermany
  2. 2.St. Josef-Krankenhaus EngelskirchenEngelskirchen/KölnGermany

Personalised recommendations