Advertisement

Einsatzmöglichkeiten, Aussagen und Grenzen bodenphysikalischer, physikalisch-chemischer und mineralogischer Kenngrößen und Meßmethoden zur Erkundung und Beschreibung der Geologischen Barriere

  • Jean-Frank Wagner
  • Ewald Erwin Kohler
  • Kurt Czurda

Zusammenfassung

Mit bodenphysikalischen Meßverfahren lassen sich Kenngrößen gewinnen, welche Aussagen über die bodenphysikalischen Eigenschaften des Deponieuntergrundes geben. Die Bodenphysik betrachtet dabei keine einzelnen Mineralteilchen sondern die Wirkung aller Minerale, Phasen und Aggregate in ihrer Gesamtheit (Hartge & Horn 1991). Wichtige bodenphysikalische Kenngrößen sind dabei: die Dichte des Bodens, der Wassergehalt, die Wasseraufnahmefähigkeit, die Korngrößenverteilung, die Konsistenzgrenzen sowie die spezifische Oberfläche. Hieraus lassen sich indirekt Aussagen über Durchlässigkeit, Rückhaltevermögen und Standfestigkeit der Geologischen Barriere ableiten oder aber direkt in entsprechenden Versuchsapparaturen wie Durchlässigkeits- und Diffusionszellen bzw. Kompressions- und Schergeräten bestimmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Czurda, K. A. (1993): The triple multimineral barrier for hazardous waste encapsulation.–Engineering Geology 34: 205–209CrossRefGoogle Scholar
  2. Czurda, K. A., Wagner, J.-F. (1988): Verlagerung und Festlegung von Schwermetallen in tonigen Barrieregesteinen. - Schr. Angew. Geol. Karlsruhe 4: 225–246Google Scholar
  3. Czurda, K. A., Wagner, J.-F. (1990): Cation transport and retardation processes in view of the toxic waste deposition problem in clay rocks and clay liner encapsulation.–Engineering Geology 30: 103–113CrossRefGoogle Scholar
  4. Degen, W., Hasenpatt, R. (1988): Durchströmung und Diffusion in Tonen. - Schr. Angew. Geol. Karlsruhe 4: 123–139Google Scholar
  5. Demberg, W. (1991): Über die Ermittlung des Wasseraufnahmevermögens feinkörniger Böden mit dem Gerät nach Enslin/Neff. - Geotechnik 1991 (3): 125–131Google Scholar
  6. Förstner, U., Wittmann, G. T. W. (1981): Metal pollution in the aquatic environment. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  7. GDA - Deutsche Gesellschaft für Erd-und Grundbau e. V. (1993): Empfehlungen des Arbeitskreises “Geotechnik der Deponien und Altlasten” (GDA). - 2. Aufl., Ernst, Berlin, 190 S.Google Scholar
  8. Hartge, K. H.,. Horn, R. (1991): Einführung in die Bodenphysik. - Enke, StuttgartGoogle Scholar
  9. Kohler E. E., Heimerl H., Radlinger, P. (1993): Die Rolle der Tonmineralogie bei der Beurteilung der geologischen Barriere. - In: 3. Statusbericht BMFT-Projekt Nr. 1460605A0 (“Deponieuntergrund”). - HannoverGoogle Scholar
  10. Neff’, H. (1988): Der Wasseraufnahme-Versuch in der bodenphysikalischen Prüfung und geotechnische Erfahrungswerte.–Bautechnik 65 (5): 153–163Google Scholar
  11. Neumann (1957): Die Beeinflussung der bodenphysikalischen Eigenschaften bindiger Böden durch die Komfraktion 0.002 mm und Wasseraufnahme, 2. - Der Bauingenieur 1Google Scholar
  12. Noesch, R. (1992): Das Mikrogefüge in Tongesteinen. - In: Tonmineralogie für die geo- technische Praxis, Seminar LGA Bayern, Grundbauinstitut, 9.-10.4.1992. - NürnbergGoogle Scholar
  13. Noesch, R. (1992): Das Mikrogefüge in Tongesteinen. - In: Tonmineralogie für die geo- technische Praxis, Seminar LGA Bayern, Grundbauinstitut, 9.-10.4.1992. - NürnbergGoogle Scholar
  14. Schulze, W. E., Simmer, K. (1977): Grundbau, Teil 1: Bodenmechanik und erdstatische Berechnungen. - 16. Aufl.; Teubner, Stuttgart, 270 S.Google Scholar
  15. TA Siedlungsabfall - Technische Anleitung zur Verwertung, Behandlung und sonstigen Entsorgung von Siedlungsabfällen mit Erläuterungen (Hrsg: Bergs, C. G., Dreyer, S., Neuenhahn, P., Radde, C. A. 1993). - Schmidt, BerlinGoogle Scholar
  16. Wagner, J. F. (1988): Mineralveränderungen bei der Migration von Schwermetallösungen durch Tongesteine. - In: Czurda, K. A., Wagner, J. F. (Hrsg.): Tone in der Umwelttechnik. - Schr. Angew. Geol. Karlsruhe 4: 47–62Google Scholar
  17. Wagner, J. F. (1991): Die Doppelte Mineralische Basisabdichtung - ein Deponieabdichtungssystem mit zwei unterschiedlichen Funktionsweisen. - Ber. 8. Nat. Tag. Ing.Geol., S. 75–81. BerlinGoogle Scholar
  18. Wagner, J. F. (1992): Verlagerung und Festlegung von Schwermetallen in tonigen Deponieabdichtungen. Ein Vergleich von Labor-und Geländestudien. - Schr. Angew. Geol. Karlsruhe 22; 246 S.Google Scholar
  19. Wilson, M. J. (1987): A handbook of determinative methods in clay mineralogy. - Blackie, Glasgow LondonGoogle Scholar
  20. Xiang, W. (1988): Quantitativer Zusammenhang zwischen dem Tongehalt und der Scherfestigkeit von Tonzwischenschichten.–Schr. Angew. Geol. Karlsruhe 4, S. 181–198Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Jean-Frank Wagner
  • Ewald Erwin Kohler
  • Kurt Czurda

There are no affiliations available

Personalised recommendations