Advertisement

Perspektiven

  • Siegfried Behrendt
  • Ralf Pfitzner
  • Rolf Kreibich

Zusammenfassung

Produkt- und nutzungsbezogene Dienstleistungen bieten ein breites Spektrum bisher nicht erschlossener, teilweise wenig beachteter Potentiale zur Umweltentlastung und Kreislaufwirtschaft. Die größten Potentiale lassen sich durch den Aufbau von herstellernahen Recyclingsystemen realisieren, da prinzipiell alle Produkte erfaßt werden können. Zwar wird durch den Transport und das Recycling der Geräte die Umwelt belastet, allerdings in der Regel nur in vergleichsweise geringem Maße, so daß deutliche Umweltentlastungseffekte zu erzielen sind. Bei den anderen Dienstleistungen liegen die ökologischen Potentiale in bestimmten Marktsegmenten, wie z.B. der Reparatur von Kleingeräten oder dem Upgrading von Geräten mit kurzen Innovations- und Produktzyklen, das eine Nutzungsdauerverlängerung ermöglicht. Garantiezeitverlängerungen sind von vergleichsweise geringer ökologischer Bedeutung. Die Anreize für Hersteller langlebigere und reparaturfreundliche Produkte herzustellen, dürfte selbst bei sehr langen Garantiezeiten, die bis nahe an die durchschnittliche Lebensdauer eines Produktes heranreichen, minimal sein. Nicht zu unterschätzen ist aber die damit verbundene Bereitschaft der Konsumenten, auch Kleingeräte und weniger teure Geräte reparieren zu lassen. Dazu bedarf es aber keiner gesetzlichen Ausdehnung der Gewährleistungsfristen, sondern einer an den Marktbedingungen ausgerichteten Erweiterung der Garantieleistungen, z.B. in Form von käuflich erwerbbaren Zusatzgarantien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Siegfried Behrendt
    • 1
  • Ralf Pfitzner
    • 1
  • Rolf Kreibich
    • 1
  1. 1.Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT)BerlinGermany

Personalised recommendations