Advertisement

Fallstudien

  • Siegfried Behrendt
  • Ralf Pfitzner
  • Rolf Kreibich

Zusammenfassung

Die Fallstudien in diesem Kapitel basieren im wesentlichen auf qualitativen Experteninterviews in Unternehmen. Die Ergebnisse geben den Stand von Ende 1998 wieder. Die Unternehmen stammen aus verschiedenen Branchen wie der Unterhaltungselektronik, Informationstechnik, Photochemie, dem Handel, der Leasingbranche und dem Reparaturhandwerk. Kennzeichnend für die untersuchten Unternehmen sind Dienstleistungsangebote, die zur Lebensdauerverlängerung, zur Nutzungsintensiverung und zur Kreislaufführung von Gebrauchsgütern beitragen können und sich von üblichen produkt-oder nutzungsbezogenen Dienstleistungen abheben. Diese nehmen in der Regel eine gewisse Vorreiterrolle hinsichtlich der Erschließung ökologischer Dienstleistungspotentiale ein. Die Besonderheit kann in der Neuheit (Umwelthandwerker Jung), im umfassenden Schließen von Produkt- und Wertstoffkreisläufen (Wiedervermarktung und Recycling bei SNI) oder auch in innovativen Kooperationskonzepten (VangerowSystemwerkstätten) liegen. Viele der untersuchten Dienstleistungsangebote sind relativ jungen Datums. Teilweise sind sie erst seit kurzem im Markt (value care von Siemens) oder noch nicht einmal realisiert (Nutzenkonzept von Heidelberg Prepress).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Siegfried Behrendt
    • 1
  • Ralf Pfitzner
    • 1
  • Rolf Kreibich
    • 1
  1. 1.Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT)BerlinGermany

Personalised recommendations