Advertisement

Ökosystemare Hypothese nach ULRICH

  • Georg Becher
Chapter
  • 43 Downloads

Zusammenfassung

Im Abschnitt 3 wurden allgemeine Grundlagen der Waldschadensproblematik erörtert. Dabei wurde erkannt und begründet, daß die neuartigen Waldschäden durch Störungen in Waldökosystemen bedingt sind. Methodisch muß daher konsequenterweise auf der Ökosystem-ebene gearbeitet werden. Um die Bedeutung der Theorie im Erkenntnisprozeß zu veranschaulichen, mußte ein Exkurs in die Erkenntnistheorie gemacht werden. Angesprochen wurden in diesem Zusammenhang auch sog. abgeschlossene Theorien, d.h. solche, die einer möglichen Falsifizierung am längsten widerstehen. Es ist zweckmäßig, die Merkmale solcher Theorien aufzuzählen (nach WEIZSÄCKER 1981), bevor die Theorie der Ökosystemstabilität und die mit ihr verbundene ökosystemare Hypothese nach ULRICH erläutert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Georg Becher
    • 1
  1. 1.Bundesforschungsanstalt für Forst- und HolzwirtschaftInstitut für WeltforstwirtschaftHamburgGermany

Personalised recommendations