Advertisement

RISC-Workstations: Produkte

  • Christian Müller-Schloer
  • Ernst Schmitter
Chapter
  • 38 Downloads

Zusammenfassung

Workstations haben sich, ausgehend von spezialisierten Einzelanwendungen, zu einem eigenständigen Partner in der Rechnerlandschaft entwickelt. Sie stellen einen Markt steigender Bedeutung dar, der in wenigen Jahren den Umfang des Mainframe-Marktes erreichen wird. Die im Workstation-Markt tätigen Firmen sind jedoch von sehr unterschiedlichen Standpunkten aus gestartet: Digital Equipment und Data General als klassische Anbieter von Minicomputern folgen dem Trend zur Dezentralisierung, den sie einst erfunden haben, müssen dabei jedoch mehr oder weniger Rücksicht auf ihre gut eingeführten Rechnerlinien nehmen. Ähnlich ergeht es Anbietern wie Siemens und IBM: Sie müssen ihr angestammtes Geschäftsgebiet der Mainframes unterstützen, gleichzeitig aber im Wachstumsmarkt der Workstations präsent sein. Die Marktführer SUN und in gewissem Sinn auch Hewlett Packard-Apollo konnten sich — mit beträchtlichem Erfolg — als Spezialanbieter ganz auf die Entwicklung von Workstations konzentrieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

15.2.5 Literatur

  1. [BHAN 89]
    Bhandarkar, D.: Why MIPS? DECsystems Notes Conference, Note 24.0, Digital Equipment Corp., Maynard, Mass. 1989Google Scholar
  2. [BHAN 90]
    Bhandarkar, D.: RISC System Trends. Digital Equipment Corp., Palo Alto (CA), Oktober 1990Google Scholar
  3. [DEC 90a]
    DEC: DECstation 5000/200 Technical Overview. Digital Equipment Corp., Maynard (Mass.), März 1990Google Scholar
  4. [DEC 90b]
    DEC: TURBOchannel Overview. Digital Equipment Corp., Palo Alto (CA), April 1990Google Scholar
  5. [KANE 88]
    Gerry Kane: MIPS RISC Architecture. Englewood Cliffs (NJ): Prentice Hall 1988Google Scholar

15.5.6 Literatur

  1. IBM RISC System/6000 Technology, IBM Corporation 1990 Formnummer: SA23–2619Google Scholar
  2. RISC System/6000 Hardware Technical Reference-General Information-Formnummer: SA 23–2643Google Scholar
  3. IBM Joural of Research and Development Volume 34, Number 1, January 1990Google Scholar
  4. IBM RISC System/6000 Produktinformation Formnummer: GT 12-4322 Formnummer: GT 12-4320Google Scholar
  5. IBM AIX Family Definition Overview, IBM Corporation 1988 Formnummer: GC 23-2002Google Scholar

15.5.7 Literatur

  1. [APOL 89]
    Apollo Computer Inc.: Apollo Graphics Performance Report. Chelmsford (Mass.), March 1989Google Scholar
  2. [APOL 88a]
    Apollo Computer Inc.: Series 10000 Technical Reference Library, Vol. 1-5. Chelmsford (Mass.) 1988Google Scholar
  3. [APOL 88b]
    Apollo Computer Inc.: Servicing the Series 10000 Workstation and Server. Chelmsford (Mass.) 1988Google Scholar
  4. [WEIC 84]
    Weicker, R. P.: Dhrystone: A Synthetic Systems Programming Benchmark. Communications of the ACM 27 (1984) 10, pp. 1013–1030CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Christian Müller-Schloer
    • 1
  • Ernst Schmitter
    • 2
  1. 1.Institut für Rechnerstrukturen und BetriebssystemeUniversität HannoverGermany
  2. 2.Zentralabteilung Forschung und EntwicklungSiemens AGMünchenGermany

Personalised recommendations