Advertisement

UNIX aus Benutzersicht

  • Christian Müller-Schloer
  • Ernst Schmitter
Chapter
  • 39 Downloads

Zusammenfassung

Dieses Kapitel gibt einen Einblick in die interaktiven Bedienoberflächen, mit denen das UNIX-System ausgestattet ist. Ein Benutzer hat vielfältige Möglichkeiten, ein solches System zu nutzen. In erster Linie wird er daran interessiert sein, mit seiner Applikation, z. B. einem CAD-System oder einer Datenbankanwendung, zu arbeiten. Seine Schnittstelle besteht dabei vor allem aus der Bedienoberfläche der speziellen Applikation. Ein zweiter Typ von Benutzern erstellt selbst Applikationen. Er benutzt dazu die Tools und Kommandos, die ihm das UNIX-System anbietet, wie z. B. einen Compiler oder einen Editor. Als weiterer Benutzertyp soll hier der Systemverwalter genannt sein. Er kümmert sich um die Strukturen und die Einstellung des Systems. Mit Hilfe von Kommandos und Systemprogrammen verwaltet und überwacht er die Ressourcen des Rechners. Er definiert z. B. neue Benutzer oder installiert neue Hardware und Software. Unter UNIX wird er Super User genannt und ist im Gegensatz zu anderen Benutzern mit allen Rechten und Privilegien ausgestattet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [BACH 86]
    Bach, M. J.: The Design of the UNIX Operating System. Englewood Cliffs (NJ): Prentice Hall 1986Google Scholar
  2. [BOLS 89]
    Bolsky, M. I.; Korn, D. G.: The Kornshell, Command and Programming Language. Englewood Cliffs (NJ): Prentice Hall 1989Google Scholar
  3. [COME 89]
    Comeau, G.: The UNIX Shell. Byte 14 (1989) 9, pp. 315–321Google Scholar
  4. [GÖBE 89]
    Göbel, M.; Mehl, M.: Standards der graphischen Datenverarbeitung. Ehningen bei Böblingen: expert-Verlag 1989Google Scholar
  5. [GULB 88]
    Gulbins, J.: UNIX Version 7, bis System V.3. Berlin: Springer 1988, S. 325–396zbMATHGoogle Scholar
  6. [HAYE 89]
    Hayes, F.; Baran, N.: A Guide to GUIs. Byte 14 (1989) 7, pp. 250–257Google Scholar
  7. [HUTT 87]
    Huttenloher, R.: Die Anwender-Schnittstellen in UNIX-Systemen. Design&Elektronik (1987) 17, S. 105–108Google Scholar
  8. [KERN 84]
    Kernighan, B., W.; Pike, R.: The UNIX Programming Environment. Englewood Cliffs (NJ): Prentice Hall 1984, pp. 71–100Google Scholar
  9. [NYE 88a]
    Nye, A.: Xlib Programming Manual for Version 11. Sebastopoi: O’Reilly & Associates 1988Google Scholar
  10. [NYE 88b]
    Nye, A.: Xlib Reference Manual for Version 11. Sebastopoi: O’Reilly & Associates 1988Google Scholar
  11. [NYE 89]
    Nye, A.: XView Programming Manual, An OPEN LOOK Toolkit for X11. Sebastopoi: O’Reilly & Associates 1989Google Scholar
  12. [PFEI 89]
    Pfeiffer, B.; Glas, F., X.: Das X-Window-System — Grundlagen und Programmierbeispiele, Teil 1: Design&Elektronik (1989) 11, S. 88–93; Teil 2: Design&Elektronik (1989) 18, S. 76-81; Teil 3: Design&Elektronik (1989) 25, S. 84-88; Teil 4: Design&Elektronik (1990) 1, S. 86-95Google Scholar
  13. [TROM 87]
    Trommer, I.: Einführung in UNIX, Teil 3: Benutzeroberfläche Shell, mc 6 (1987) 8, S. 50–53; Teil 4: Shell als Programmiersprache, mc 6 (1987) 9, S. 104-107Google Scholar
  14. [YOUN 90]
    Young, D.: Programming with the X Toolkit, Part I. UNIX WORLD (1990) 1; Handling Input with the X Toolkit, Part II. UNIX WORLD (1990) 2; Programming with the X Toolkit, Part III. UNIX WORLD (1990) 3Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Christian Müller-Schloer
    • 1
  • Ernst Schmitter
    • 2
  1. 1.Institut für Rechnerstrukturen und BetriebssystemeUniversität HannoverGermany
  2. 2.Zentralabteilung Forschung und EntwicklungSiemens AGMünchenGermany

Personalised recommendations