Advertisement

Entscheiden mit a priori Information

  • Hans-Jürgen Zimmermann
  • Lothar Gutsche
Part of the Heidelberger Lehrtexte Wirtschaftswissenschaften book series (HLW)

Zusammenfassung

Nach der allgemeinen Definition von Kompromißmodellen sollen drei Ansätze im folgenden näher beschrieben werden, ein Kompromißmodell zu erstellen, wenn der Entscheidungsträger vor dem Einsatz des MODM-Verfahrens Informationen über seine Präferenzvorstellungen bekannt gibt. Daher trägt dieser Paragraph auch den Titel „Entscheiden mit a priori Information“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu §9

zu 9.1 Allgemeine Definition von Kompromißmodellen

  1. Bamberg, Günter/ Coenenberg, Adolf Gerhard: 1989, Betriebswirtschaftliche Entscheidungslehre, 272 Seiten Verlag Franz Vahlen, München, 5. Auflage 1989 S. 49–56Google Scholar
  2. Dinkelbach, Werner: 1982, Entscheidungsmodelle, 285 Seiten Verlag Walter de Gruyter, Berlin/New York 1982 S. 179–200Google Scholar

zu 9.2 Nutzenmodelle

  1. Bamberg, Günter/ Coenenberg, Adolf Gerhard: 1989, Betriebswirtschaftliche Entscheidungslehre, 272 Seiten Verlag Franz Vahlen, München, 5. Auflage 1989 S. 44–46, S. 49/50 undS. 54–56Google Scholar
  2. Dinkelbach, Werner: 1982, Entscheidungsmodelle, 285 Seiten Verlag Walter de Gruyter, Berlin/New York 1982 S. 133–135 und S. 182–191Google Scholar
  3. Eisenführ, Franz: 1989, Betriebswirtschaftliche Planung und Entscheidung, 151 Seiten Skript zur Vorlesung an der RWTH Aachen, 2. Auflaee WS 1989/90 Verlag Augustinus-Buchhandlung, Aachen S. 127/128 und S. 133/134Google Scholar
  4. Hwang, Chin-Lai/ Masud, Abu Syed Md.: 1979, Multiple Objective Decision Making-Methods and Applications, 351 Seiten Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg/New York 1979 S. 30–36CrossRefGoogle Scholar
  5. Isermann, Heinz: 1987, Optimierung bei mehrfacher Zielsetzung, S. 421–497 in: Gal, Tomas (Herausgeber): Grundlagen des Operations Research Band 1, 583 Seiten Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg/New York 1987 S. 456–459Google Scholar
  6. Keeney, Ralph E./ Raiffa, Howard: 1976 Decisions with Multiple Objectives: Preferences and Value Tradeoffs, 569 Seiten John Wiley & Sons, Inc., New York/Chichester/Brisbane/Toronto/Singapore 1976 S. 232–241, S. 288–294 und S. 324–332Google Scholar
  7. Rauhut, Burkhard/ Schmitz, Norbert/ Zachow, Ernst-Wilhelm: 1979, Spieltheorie, 400 Seiten B.G. Teubner-Verlag, Stuttgart 1979 S. 34/35Google Scholar
  8. Winterfeldt, Detlof von/ Edwards, Ward: 1986, Decision analysis and behavorial research, 604 Seiten University Press, Cambridge/London u.a. 1986 S.309Google Scholar
  9. Zimmermann, Hans-Jürgen: 1987, Methoden und Modelle des Operations Research, 364 Seiten Vieweg-Verlag, Braunschweig/Wiesbaden 1987 S. 107–109CrossRefGoogle Scholar

zu 9.3 Verfahren mit Anspruchsniveaus

  1. Dinkelbach, Werner: 1982, Entscheidungsmodelle, 285 Seiten Verlag Walter de Gruyter, Berlin/New York 1982 S. 155 und S. 216–218Google Scholar
  2. Hwang, Chin-Lai/ Masud, Abu Syed Md.: 1979, Multiple Objective Decision Making Methods and Applications, 351 Seiten Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg/New York 1979 S.43CrossRefGoogle Scholar

zu 9.4 Zielproqrammierunq

  1. Bamberg, Günter/ Coenenberg, Adolf Gerhard: 1989, Betriebswirtschaftliche Entscheidungslehre, 272 Seiten Verlag Franz Vahlen, München, 5. Auflage 1989 S. 52–54Google Scholar
  2. Chankong, Vira/ Haimes, Yacov Y.: 1983, Multiobjective Decision Making: Theory and Methodology Verlag North Holland, New York/Amsterdam/Oxford 1983 S. 302–307 und S. 318/319Google Scholar
  3. Dinkelbach, Werner: 1982, Entscheidungsmodelle, 285 Seiten Verlag Walter de Gruyter, Berlin/New York 1982 S. 192–197, S. 212/213 und S. 222–224Google Scholar
  4. Hwang, Chin-Lai/ Masud, Abu Syed Md.: 1979, Multiple Objective Decision Making Methods and Applications, 351 Seiten Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg/New York 1979 S. 56–58CrossRefGoogle Scholar
  5. Ignizio, James P.: 1976, Goal Programming and Extensions, 261 Seiten Lexington Books (D.C. Heath), Lexington, Massachusetts 1976Google Scholar
  6. Ignizio, James P.: 1982, Linear Programming In Single-& Multiple-Objective Systems, 506 Seiten Prentice Hall, Inc., Englewood Cliffs 1982Google Scholar
  7. Lee, Sang M.: 1972, Goal Programming For Decision Analysis, 387 Seiten Auerbach Publishers, Inc., Philadelphia 1972Google Scholar
  8. Steuer, Ralph E.: 1986, Multi Criteria Optimization: Theory, Computation, and Application, 545 Seiten Verlag John Wiley & Sons, Inc. New York/Toronto/Singapore/Chichester/Brisbane 1986 S. 282–301 (* ausführliche Literaturhinweise auf S. 303–308 *)Google Scholar
  9. Zimmermann, Hans-Jürgen: 1987, Methoden und Modelle des Operations Research, 364 Seiten Vieweg-Verlag, Braunschweig/Wiesbaden 1987 S. 107–109CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Hans-Jürgen Zimmermann
    • 1
  • Lothar Gutsche
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für UnternehmensforschungRWTH AachenAachenGermany

Personalised recommendations