Advertisement

Dynamische Konstanten

  • M. D. Lechner
Chapter

Zusammenfassung

Die Viskosität ist definiert über das Newtonsche Gesetz
$$d(mv)/dt=m\dot{v}=-\eta A\triangledown v;J=-\eta \triangledown$$
$$F=-\eta A\triangledown v;F/A=\tau =-\eta A\triangledown v$$
mit
$$\triangledown =(\delta /\delta x)i+(\delta /\delta y)j+(\delta /\delta z)k$$
. Die Gleichungen besagen, daß zwischen zwei benachbarten strömenden Schichten der Impulsstrom J und die Schubspannung τ proportional dem Geschwindigkeitsgradienten senkrecht zur Strömungsrichtung ∇v ist. Der Proportionalitätsfaktor η heißt dynamischer Viskositätskoeffizient. 1/η heißt Fluidität. Für den eindimensionalen Fall vereinfachen sich die Gleichungen zu
$$m\dot{v}=-\eta Adv/dx;J=-\eta dv/dx$$
$$F=-\eta Adv/dx;F/A=\tau= -\eta dv/;\tau =-\eta G$$
Der dynamische Viskositätskoeffizient wird üblicherweise in den Einheiten Poise (P), wobei 1 P = 1 g/(cm s) ist, oder in kg/(m s) = Pa s mit 1 Pa s = 10 P und 1 mPa s = 1 cP, angegeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 1.
    Nach Kestin, J., u. A. Nagashima: J. Chem. Phys. 40, 3649 (1964).Google Scholar
  2. 1.
    Nach Barna, A. K., M. Afzal; G. P. Flynn und J. Ross: J. Chem. Phys. 41, 374 (1964) (Auszug).CrossRefGoogle Scholar
  3. a.
    Nach Riedinger: Brennstoffe und Schmierstoffe 1949.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • M. D. Lechner
    • 1
  1. 1.Physikalische ChemieUniversität OsnabrückGermany

Personalised recommendations