Advertisement

Gewebs- und Gefäßschäden infolge chiropraktischer Eingriffe oder sogenannter „Adjustierungen“ an der HWS und deren Auswirkungen auf Gehirn und Rückenmark

  • F. Unterharnscheidt
Part of the Spezielle pathologische Anatomie book series (SPEZIELLE, volume 13 / 6 / b)

Zusammenfassung

Beobachtungen von traumatischen Schäden am Hirnstamm und Kleinhirn, meist infolge von Schädigungen der Vertebralarterien und deren Ästen, besonders der A. cerebellaris inf. post., und der A. basilaris, wurden nach manueller Therapie (chiropt’aktischen Manipulationen, „Adjustierungen“) der oberen HWS beschrieben. Chiropraktische Handgriffe vermögen durchaus zu einer direkten mechanischen Verletzung von Strukturen im Bereich der oberen HWS zu führen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • F. Unterharnscheidt
    • 1
  1. 1.Neuroscience, Inc.New OrleansUSA

Personalised recommendations