Advertisement

Da hilft nur noch das Messer!

Eine Sonderausstellung als Brückenschlag zwischen Medizingeschichte und aktueller Medizin
  • T. Schnalke
Part of the Deutsches Orthopädisches Geschichts- und Forschungsmuseum book series (DTORTHO, volume 2)

Zusammenfassung

Alles hat eine Geschichte, auch in der Medizin. Der Kranke berichtet von seiner individuellen Lebens- und Leidensgeschichte. Die Krankheit selbst hat ihre „natürliche“Verlaufsgeschichte. Der Arzt und die Ärztin blicken zurück auf ihre verschlungene Standesgeschichte. Die Wissenschaft entwickelt sich aus einer spannenden Er- kenntnisgeschichte. — Eine Medizin, die sich ihrer Geschichte besinnt, behält ihr Gesicht. Doch wie schafft sie dies heute in einer Zeit, die sich dem Augenblick der Gegenwart so stark und exklusiv verpflichtet fühlt? Wie paßt Historisches in den Alltag medizinischer Praxis, Forschung und Lehre? Welche Begegnungen zwischen Vergangenheit und Gegenwart machen Sinn und welche gehen auf? — Die Erlanger Ausstellung Da hilft nur noch das Messer! Chirurgische Verfahren im historischen Vergleich zielt bewußt auf einen derartigen Brückenschlag. Sie versteht sich als ein Modell, die historische Dimension im gegenwärtigen Medizinbetrieb zu verankern und sie nach außen für eine breitere Öffentlichkeit sichtbar werden zu lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bynum WF, Porter R (Hrsg) (1993) Companion Encyclopedia of the History of Medicine. Vol. I, II. Routledge, London und New YorkGoogle Scholar
  2. 2.
    Eckart W (1998) Geschichte der Medizin. 3 Aufl. Springer, BerlinGoogle Scholar
  3. 3.
    Grmek MD (1996) Die Geschichte des medizinischen Denkens. Antike und Mittelalter. Beck, MünchenGoogle Scholar
  4. 4.
    Heister L (1719) Chirurgie. NürnbergGoogle Scholar
  5. 5.
    Heister L (1724) Chirurgie. 2. Aufl. NürnbergGoogle Scholar
  6. 6.
    Heister L (1739) Institutiones Chirurgicae. AmsterdamGoogle Scholar
  7. 7.
    Porter R (Hrsg) (1996) The Cambridge Illustrated History of Medicine. Cambridge University Press, CambridgeGoogle Scholar
  8. 8.
    Ruisinger MM, Schnalke T (Hrsg) (1999) Da hilf nur noch das Messer! Chirurgische Verfahren im historischen Vergleich. Ausstellungskatalog. Specht-Verlag, Erlangen 1999Google Scholar
  9. 9.
    Sander S (1989) Handwerkschirurgen. Sozialgeschichte einer verdrängten Berufsgruppe. Vandenhoeck & Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  10. 10.
    Schnalke T (Hrsg) (1990) Asklepios. Heilgott und Heilkult. Ausstellungskatalog. Perimed, ErlangenGoogle Scholar
  11. 11.
    Schnalke T (Hrsg) (1995) Natur im Bild. Anatomie und Botanik in der Sammlung des Nürnberger Arztes Christoph Jacob Trew. Ausstellungskatalog. Universitätsbibliothek ErlangenGoogle Scholar
  12. 12.
    Schnalke T (Hrsg) (1996) „Die Schöne und der Wolf“. Bilder aus dem, Atlas der Hautkrankheiten‘(1856) von Ferdinand von Hebra. Ausstellungskatalog. ErlangenGoogle Scholar
  13. 13.
    Schnalke T (1999) Veröffentlichte Körperwelten. Möglichkeiten und Grenzen einer Medizin im Museum. Zeitschrift für medizinische Ethik 45:15–26Google Scholar
  14. 14.
    Schott H (Hrsg) (1993) Die Chronik der Medizin. Chronik Verlag, DortmundGoogle Scholar
  15. 15.
    Schott H (Hrsg) (1996) Meilensteine der Medizin. Harenberg Kommunikation, DortmundGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • T. Schnalke

There are no affiliations available

Personalised recommendations