Advertisement

Orthopädie pp 135-146 | Cite as

Neurogene Erkrankungen, spastische und schlaffe Lähmungen

  • R. Stücker
Chapter
  • 105 Downloads

Zusammenfassung

Störungen des ersten motorischen Neurons führen meist zu spastischen Lähmungen, also zu einer Erhöhung des Muskeltonus, während Läsionen des zweiten motorischen Neurons schlaffe Lähmungen bewirken (Abb. 9.1). Eine Erkrankung von Vorderhornzellen föhrt zu einer fokalen bzw. segmentalen Parese (inkomplette Lähmung) oder Paralyse (komplette Lähmung) der entsprechenden Muskelgruppen. Die Muskeleigenreflexe sind abgeschwächt oder erloschen. Pyramidenbahnzeichen sind nicht nachweisbar. Krankheiten des zweiten motorischen Neurons können im Bereich der motorischen Vorderhornzellen oder des Spinalnerven entstehen. Sie führen in jedem Fall zu einer schlaffen Muskellähmung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • R. Stücker

There are no affiliations available

Personalised recommendations