Advertisement

Sachzwang Über einen kritischen Grundbegriff der Wirtschaftsethik

  • Matthias Kettner
Part of the Ethische Ökonomie. Beiträge zur Wirtschaftsethik und Wirtschaftskultur book series (ETH.ÖKO., volume 5)

Zusammenfassung

In doppeltem Sinne ist Sachzwang fur wirtschaftsethische Belange eine kritische Kategorie. Wo tatsachlich Sachzwang herrscht und nicht bloB falschlich angenommen oder unaufrichtig behauptet wird, Sachzwang herrsche, dort sind im Handeln („Praxis“) und in handlungsorientierenden Uberlegungen („praktische Vernunft”) Bereiche angesprochen, die fur moralische Beurteilungen tendenziell unempfanglich sind. Moralurteile beziehen sich auf Aktivitaten, Handlungsweisen und Verhalten von Instanzen, denen zugeschrieben wird, daB sie sich selbst als moralisch verantwortlich fur ihre Aktivitaten, Handlungsweisen und Verhalten betrachten. Aber daB sie (aus der Eigenperspektive der betreffenden Instanz betrachtet) Sachzwangen geschuldet sind, heiBt fur Aktivitaten, Handlungsweisen und Verhalten, von denen dies behauptet wird, gerade dies, daB an ihnen nichts Bestimmtes geandert

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Matthias Kettner

There are no affiliations available

Personalised recommendations