Advertisement

Der demographische Übergang

  • Frank Jöst
Chapter
Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge book series (WIRTSCH.BEITR., volume 184)

Zusammenfassung

Die Vorstellung eines demographischen Überganges ist das dominierende Paradigma in den Bevölkerungswissenschaften bei der Beschreibung der Bevölkerungsentwicklung der letzten Jahrhunderte. Mit diesem Begriff wird die Veränderung der Bevölkerung von einem annähernd stationären Zustand mit hohen Sterbe-und Geburtenraten zu einem ebenfalls annähernd stationären Zustand, in dem allerdings die Sterbe-und Geburtenraten niedrig sind, bezeichnet Eine solche Bevölkerungsentwicklung war charakteristisch für die Bevölkerungsentwicklung in den Industrieländern in den letzten zwei Jahrhunderten; auch die Bevölkerungsentwicklung in den Entwicklungsländern in den letzten 100 Jahren folgt diesem Muster. Allgemein wird der demographische Übergang als die Abfolge historischer Phasen definiert, die jede Gesellschaft auf dem Weg ihrer Modernisierung durchläuft (Ches-nais 1992:2). Idealer Weise wird eine solche historische Entwicklung - wie in Abbildung 2.1 dargestellt - in vier Phasen zerlegt (Chesnais 1992:27-28).1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Frank Jöst
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Wirtschaftstheorie II / Alfred-Weber-InstitutRuprecht-Karls-Universität HeidelbergHeidelberg

Personalised recommendations