Advertisement

Zur Erweiterung der Produktionstheorie auf die Dienstleistungsproduktion

  • Christoph Schneeweiß

Zusammenfassung

Dienstleistungen verdrängen in ihrer gesamtwirtschaftlichen Bedeutung in immer stärkerem Maße die Produktion materieller Güter. Es stellt sich daher für ihre theoretische Fundierung die Frage, ob die traditionelle Produktionstheorie zur Beschreibung auch der Dienstleistungsproduktion ausreicht. Die Analyse zeigt, dass Dienstleistungen in vielen Fällen ohne die Mitwirkung des Dienstleistungsnehmers nicht erbracht werden können, was zur Folge hat, dass man die in der Produktionstheorie vorherrschende Beschreibung durch nur einen zentralistisch agierenden Betrachter aufgeben muss. Stattdessen ist eine Erweiterung vorzunehmen, die den Dienstleistungsproduzenten und den Kunden und eventuell noch weitere vermittelnde ‘Agenten’ simultan beschreiben. Eine solche Beschreibung, die nicht nur asymmetrisch informierte, opportunistisch handelnde Personen betrachtet, sondern vor allem auch den Fall von im Team agierenden Partnern, führt zu einem Rahmen, der weit genug erscheint, um zumindest als eine erste, viele Dienstleistungsproduktionen beschreibende Erweiterung der traditionellen Produktionstheorie gelten zu können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Altenburger, O.: Ansätze zu einer Produktions-und Kostentheorie der Di-enstleistungen, Betriebswirtschaftliche Schriften, Heft 101, Berlin 1980Google Scholar
  2. Bodendorf, F.: Wirtschaftsinformatik im Dienstleistungsbereich, Berlin, Heidelberg, New York 1999CrossRefGoogle Scholar
  3. Cook,D.P., Goh, C.H., Chung, C.H.: Service Typologies: A State of the Art Survey, in: POMS, Vol. 8, No. 3, Fall 1999, S. 318–338.Google Scholar
  4. Corsten, H.: Betriebswirtschaftslehre der Dienstleistungsunternehmungen, 2. Aufl., München 1990Google Scholar
  5. Dinkelbach, W., Kleine, A.: Elemente einer betriebswirtschaftlichen Entscheidungslehre, Berlin, Heidelberg, New York 1996CrossRefGoogle Scholar
  6. Hoitsch, H.-J.: Produktionswirtschaft, 2. Auflage, München 1993Google Scholar
  7. Homburg, C., Schneeweiß, Ch.: Negotiations within Supply Chains, erscheint in: Computer and Mathematical Organization Theory, 2000Google Scholar
  8. Laux, H., Liermann, F.: Grundlagen der Organisation - Die Steuerung von Entscheidungen als Grundproblem der Betriebswirtschaftslehre, 3. Aufl., Berlin, Heidelberg, New York 1997Google Scholar
  9. Maleri, R.: Grundlagen der Dienstleistungsproduktion, Berlin, Heidelberg, New York 1973 und 1997Google Scholar
  10. Nie, W., Kellogg, D.L.: How Professors of Operations Management View Service Operations, in: POMS, Vol. 8, No. 3, Fall 1999, S. 339–355Google Scholar
  11. Schenk-Mathes, H.: Gestaltung von Lieferbeziehungen bei Informationsasymmetrie, Wiesbaden 1999CrossRefGoogle Scholar
  12. Schneeweiß, Ch.: Einführung in die Produktionswirtschaft, 7. Auflage, Berlin, Heidelberg, New York 1999 (1999a)Google Scholar
  13. Schneeweiß, Ch.: Hierarchies in Distributed Decision Making, Berlin, Heidelberg, New York 1999 (1999b)Google Scholar
  14. Schweitzer, M., Küpper, H.-U.: Systeme der Kostenrechnung, 7. Aufl., München 1998Google Scholar
  15. Spremann, K.: Agent and principal, in: Bamberg, G. and Spremann, K. (eds.). Agency Theory, Information, and Incentives, S. 3–37, Berlin, Heidelberg, New York 1987.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Physica-Verlag Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Christoph Schneeweiß

There are no affiliations available

Personalised recommendations