Advertisement

Einige Anwendungen elektrischer Regelantriebe

  • Werner Leonhard
Chapter

Zusammenfassung

Die bisherigen Abschnitte befaßten sich hauptsächlich mit den verschiedenen Arten elektrischer Antriebe und ihrer Regelung; Anwendungen kamen nur zur Sprache, sofern sie den Betrieb der Maschine und der zugehörigen Gerätetechnik betrafen. Die Anforderungen an einen mechanischen Antrieb lassen sich ja im allgemeinen nicht durch einen einzigen Motorentyp erfüllen und es gibt zahllose verschiedenartige mechanische Lasten. In diesem Kapitel werden nun einige bei der Anwendung häufig vorkommenden Probleme in mehr Detail betrachtet. Hierfür wird ein Vier-Quadrant-Antrieb zugrundegelegt, bei dem es sich um eine Gleichstrom- oder eine Drehstrommaschine handeln kann; die Anordnung ist in Abb. 15.1 gestrichelt umrahmt; alle bewegten Massen sind zunächst als starr gekoppelt angenommen. Der innere Regelkreis, der den Umrichter und den elektromagnetischen Teil der Maschine umfaßt, ermöglicht eine schnelle Regelung des Drehmoments mit einer Ersatzzeitkonstanten T e ; die Regelstrecke wird dadurch linearisiert und bei Verwendung eines integrierenden Reglers ist die Verstärkung des geschlossenen Regelkreises Eins. Es besteht dann kein prinzipieller Unterschied zwischen einem Gleichstrom- und einem Drehstromantrieb.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000

Authors and Affiliations

  • Werner Leonhard
    • 1
  1. 1.Institut für RegelungstechnikTechnische Universität BraunschweigBraunschweig

Personalised recommendations